Rezension zu [Hörbuch] Der kleine Vampir feiert Weihnachten von Angela Sommer-Bodenburg

©2000 Rowohlt Taschenbuch Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg (P)2022 Argon Verlag AVE GmbH, Berlin

Die Geschichte wurde rasant und mit vielen Wendungen erzählt, wobei natürlich Weihnachten und auch Anton im Mittelpunkt standen. Im Text teile ich dir mit, ob sie mich überzeugen konnte.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Der kleine Vampir feiert Weihnachten
Autorin: Angela Sommer-Bodenburg
Sprecherin: Katharina Thalbach
Verlag: Argon Verlag
Erscheinungsdatum: 28. September 2022
Version: Ungekürzt
Laufzeit: 3 Stunden, 12 Minuten
ISBN: 9783839842843

Inhaltsangabe:
Wie besinnlich wird Weihnachten mit Vampiren?
Das Weihnachtsfest rückt näher, aber Anton kann sich gar nicht richtig freuen. Denn er hat seine besten Freunde, Rüdiger, den kleinen Vampir, und dessen Schwester Anna, schon so lange nicht gesehen. Da macht Antons Mutter einen unglaublichen Vorschlag: Er soll sie einfach einladen! Eine tolle Idee! Aber – wie feiern Vampire eigentlich Weihnachten? Für Katharina Thalbach ist es eine Herzensangelegenheit, den Kleinen Vampir zu lesen. Dieses Feuer spürt man in jeder Sekunde. Voller Komik und Temperament lässt sie Rüdiger, Anton und Anna auferstehen.

(Quelle: https://www.argon-verlag.de/hoerbuch/sommer-bodenburg-der-kleine-vampir-feiert-weihnachten-9783839842843/, Datum: 09. Dezember 2022)
Rezensionsexemplar via Netgalley

Meine Meinung zur Geschichte:

Es ist eine gefühlte Ewigkeit her, dass ich als Kind die Geschichten des kleinen Vampirs kennengelernt hatte. Ein Buch, das sich mit Weihnachten befasste, war mir damals entgangen. Deshalb freute es mich sehr, dass der Argon Verlag nun ein Hörbuch produziert hatte. Ich konnte dadurch in die Geschichte eintauchen und gleich testen, ob sie etwas für meine kleine Nichte ist.

Der Einstieg in das Geschehen war direkt und klar. Sie wird komplett aus der Sicht von Anton erzählt, welchen ich sofort mitten in einer Szene erlebte. Der Dezember hatte begonnen und die Großeltern wollten erfahren, was sich Anton wünschte. Auf diese Weise nahm das Geschehen seinen Lauf. Mit der Einladung der Mutter für Anton und Anna zum Weihnachtsfest, wurde es für Anton ziemlich kompliziert.

Zu meiner Überraschung nahm in diesem Band der Bruder Lumpi eine größere Rolle ein. Dieser brachte Anton ganz schön ins Schwitzen. Gleichzeitig versuchte er seine beiden besten Freunde für Heilig Abend einzuladen. Mir gefielen die vielen kleinen Wendungen, durch die ein soliden Maß an Grundspannung aufgebaut wurde. Manches war typisch vampirisch ein bisschen seltsam. Anton musste sich in vielerlei Hinsicht ins Zeug legen. Die bekannten Protagonisten zeigten in diesem Buch weitere Facetten von sich und ich erfuhr, wie sie Weihnachten feierten. (Oder auch nicht. 😉 ) Selbst Geiermeier kam vor. Rüdigers Verhalten fand ich nicht immer okay.

Jedenfalls vergingen die 3 Stunden und 12 Minuten wie im Flug. Zwischendurch musste ich mir ein Grinsen verkneifen und fieberte mit. Langweile? Die gab es hier ganz und gar nicht. Stattdessen freute ich mich über den Humor. Außerdem sorgten die Missverständnisse für kuriose Szenen. Mit Vampiren muss man wirklich vorsichtig umgehen.

Dieses Weihnachten wird Antons Familie wohl lange in Erinnerung bleiben. Hatte sich Anton endlich etwas „Normales“ als Geschenke gewünscht, schienen es seine Gäste ganz und gar nicht zu sein. Schlussendlich beendete ich das Hörbuch und schmunzelte über die Ereignisse.

Meine Meinung zur Sprecherin:

Als ich die Stimme von Katharina Thalbach hörte, hatte ich sofort das Gesicht der Sprecherin vor Augen. Sie hat eine unverkennbare und rauchige Stimme. Man merkt, dass ich das Vorlesen auf dem Herzen lag, denn sie bringt sehr viel Gefühl ein. An die Art, wie sie ihre Stimme bei den Vampiren verstellte, musste ich mich erst gewöhnen. Das ging jedoch sehr schnell und ich erlebte eine spannende Geschichte.

Mein Fazit:

Weihnachten mit Vampiren war komplizierten und anstrengender als gedacht. Anton hatte alle Hände voll zu tun und musste sich gezwungenermaßen mehrmals ziemlich ins Zeug legen. Der kleine Vampir hatte, wie immer, seine Eigenheiten. Lumpi kam recht häufig vor. Es gab viel Humor, aber auch Szenen, in denen die Stimmung etwas angespannt war. In Summe kam ein gutes Maß an Spannung hinzu, die mit einigen Wendungen gespickt waren. Dieses Weihnachten war wohl das aller seltsamste von Antons Familie. Gleichzeitig konnte ich mir während dem gesamten Hören öfter ein Schmunzeln nicht verkneifen. Alles in allem war es gelungenes Hörbuch, das von der grandiosen Katharina Thalbach hervorragend und mit Charme gelesen wurde.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 4 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s