Rezension zu [Hörbuch] Maximilian und der verlorene Wunschzettel (Eine Adventsgeschichte in 24 1/2 Kapiteln) von Alex T. Smith

©2019 ars edition GmbH (P)2022 Hörbuch Hamburg HHV GmbH

Mich persönlich hat die Geschichte verzaubert, da sie den Grundgedanken von Weihnachten hervorhob und spannungsvoll geschrieben ist. Warum verrate ich dir spoilerfrei im Text.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Maximilian und der verlorene Wunschzettel
Autor: Alex T. Smith
Sprecher: Peter Kaempfe
Verlag: Hörbuch Hamburg, Silberfisch
Erscheinungsdatum: 30. September 2022
Version: Ungekürzt
Laufzeit: 2 Stunden 14 Minuten
ISBN: 9783745603736

Inhaltsangabe:
Kleine Maus auf großer Mission
Die kleine Maus Maximilian findet auf der Straße einen Brief an den Weihnachtsmann. Dieser muss verloren gegangen sein, als der Postbote den Briefkasten leerte. So einen kostbaren Fund kann ein guter Mäuserich natürlich nicht liegen lassen! Der Wunschzettel muss ganz fix zugestellt werden. Ein turbulentes vorweihnachtliches Abenteuer und eine aufregende Reise beginnen … Und für alle kleinen und großen Mithörer vergehen die Tage bis Heiligabend fast wie im Flug!

(Quelle: https://www.hoerbuch-hamburg.de/maximilian-und-der-verlorene-wunschzettel-maximilian-1/978-3-7456-0373-6, Datum: 17. November 2022)
Rezensionsexemplar via Netgalley

Meine Meinung zur Geschichte:

Auf der Suche nach weihnachtlichen Geschichten, die nicht zu umfangreich waren, stieß ich auf jene von Maximilian. Klappentext und Grundidee weckten meine Neugier, weshalb ich mit dem Hören begann. Sofort fiel mir auf, dass der Autor eine direkte und klare Erzählform gewählt hatte. Schon im zweiten Kapitel kam ich zu Maximilian und freundete mich in Gedanken mit der sympathischen Maus an.

Ich erfuhr im weiteren Geschehen viel über dessen Persönlichkeit und Lebensumstände. Dabei kam ich nicht umhin, den Mut und die Widerstandsfähigkeit der Maus zu bewundern. Der Mäuserich ist ein Überlebenskünstler mit dem Herz am richtigen Fleck. Natürlich entspann sich aus dem Plan, den Wunschzettel zu zustellen, ein aufregendes Abenteuer. Während die Kapitel voranschritten, mussten einige Hürden überwunden und brenzlige Situationen überstanden werden. Auf der Suche nach dem Weihnachtsmann lernte ich weitere tierische Protagonisten kennen. Der Autor verpasste jeden von ihnen eine eigene Persönlichkeit. Maximilians Plan einte die ungleichen Tiere, weshalb ein schönes Gefühl des Zusammenhaltes entstand.

Besonders glücklich machte mich, dass hierbei Weihnachtszauber zustande kam, der mit dem weihnachtlichen Grundgedanken zu tun hatte. Im Geschehen eingeflochten wurden die wahren Werte von Weihnachten vermittelt. Gleichzeitig konnte ich wunderbar mitfiebern, weil vieles geschah. Diese Ereignisse erhöhten das Spannungslevel ungemein und ließen mich die Zeit vergessen.

Umso näher das Ende kam, umso aufgeregter wurde ich. Würde Maximilian es schaffen? Gäbe es ein Happy End? Wenn ja, wie würde dies aussehen? Mit großer Aufmerksamkeit hörte ich dem Sprecher zu und kam schließlich zum Ende. Mit Freude im Herzen und einem Lächeln auf dem Gesicht, schloss ich das Hörbuch. Ich bekam genau das, was ich mir gewünscht hatte.

Einziger ganz kleiner Minuspunkt, war für mich die fehlende Kapitelnummerierung. Denn im Eifer des Mitfiebern und Versunken seins in die Geschichte, könnte man die Kapitelüberschriften nicht bewusst wahrnehmen. Hätte ich die Geschichte also in der Adventszeit täglich hören wollen, hätte es passieren können, dass ich zu weit höre. Da ich das Hörbuch jedoch in einem Rutsch durchhören wollte, spielte das keine Rolle für mich.

Meine Meinung zum Sprecher:

Den Sprecher Peter Kaempfe kannte ich bisher nur von einem Sachbuch. Als Geschichtenerzähler ist sein Vorlesen ebenfalls sehr gut geeignet. Seine Stimmfarbe hat einen angenehmen Klang. Des Weiteren gelang es ihm fabelhaft, das richtige Maß an Emotionen einzubringen. Ich hörte ihm gerne zu und merkte alsbald nicht mehr, wie schnell die Hörzeit verging.

Mein Fazit:

Maximilians Geschichte mit dem Wunschzettel ist voller weihnachtlichem Zauber und lässt jeden Hörer und jede Hörerin mitfiebern, egal ob groß oder klein. Ich konnte mich beim Hören durch die klare Erzählform sofort auf den Mäuserich einlassen und folgte ihm bei seinem weiten Weg. Mehrere spannende Ereignisse brachten uns zu neuen Protagonisten und vermittelten die wahren Werte von Weihnachten. Wenn man die Geschichte täglich in der Adventszeit hören möchte, sollte man gut auf die Kapitelüberschriften achten, denn es gab keine Kapitelnummerierung. Ich selbst hatte ein zauberhaft schönes, Hörerlebnis und schloss das Hörbuch mit glücklich erfreutem Herzen. Am liebsten würde ich sofort wieder an Maximilians Seite Abenteuer erleben.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s