Rezension zu [Hörbuch] Daresh – Im Herz des weißen Waldes von Katja Brandis

©2022 Fischer Kinder und Jugendbuch Verlag GmbH (P)2022 Argon Verlag AVE Gmb

Renas Geschichte führte mich quer durch Daresh, während derer sie einiges erlebte und noch mehr dazulernen musste. Unten verrate ich dir mehr.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Daresh – Im Herz des weißen Waldes
Autorin: Katja Brandis
Sprecherin: Tanja Geke
Verlag: Argon Verlag
Erscheinungsdatum: 27. Juli 2022
Version: Ungekürzt
Laufzeit: 12 Stunden 43 Minuten
ISBN: 9783732405206

Inhaltsangabe:
Zwischen den Gilden Dareshs herrscht große Zwietracht. Als Rena aus der Erdgilde die Quelle berührt, und damit die tierischen Halbmenschen Dareshs befreit, ist sie zur Flucht gezwungen. Bald trifft sie auf die kämpferische Feuerfrau Alix. Gemeinsam mit Rowan aus der Luftgilde und Dagua aus der Wassergilde brechen sie zu einer Reise auf, um die Völker Dareshs im Herz des Weißen Waldes zu vereinen …

(Quelle: https://www.argon-verlag.de/hoerbuch/brandis-daresh-im-herz-des-weissen-waldes-2008439/, Datum: 12. August 2022)
Rezensionsexemplar über Netgalley

Meine Meinung zur Geschichte:

Cover und Klappentext hatten meine Aufmerksamkeit auf dieses Hörbuch gezogen und so wollte ich in die Geschichte eintauchen. Katja Brandis hat einen klaren und bildgebenden Schreibstil. Der Anfang war etwas irritierend, weil ich mich mitten im Geschehen wiederfand und noch nichts von der Welt kannte. Nach einer Orientierungsphase kam ich ganz gut hinein. Bald nach Renas Erlebnissen in der Burg nahmen die Folgen ihren Verlauf und das Mädchen befand sich auf der Flucht. Schnell fiel mir auf, dass Renas Charakter noch nicht gefestigt war. Sie hatte kaum Selbstbewusstsein und schien ihre Identität noch nicht gefunden zu haben. Durch die Flucht war sie gezwungen aus ihrem Schneckenhaus heraus zu kommen. Man merkte auch, dass sie eben noch nicht erwachsen war.

Ihr war ehrlich überrascht, welche Wendungen die Geschichte nahm. Eine Zeit lang wirkten sie zusammenhangslos, doch mit dem Voranschreiten erkannte ich, wohin die Geschehnisse gelenkt werden sollen. Der Klappentext lässt aus, dass es viel braucht, um die vier Protagonisten zusammen zu bringen. Alix‘ Figur gefiel mir auf Anhieb, den der „Reibeisen-Charakter“ hatte etwas für sich. Zudem war mir klar, dass sie im Grunde ein weiches Herz hat. Der Mittelteil zog sich für mich zu einer gefühlten Ewigkeit. Ich war froh, als Rowan endlich zum „Team“ gehörte. Das Grasmeer war zwar faszinierend, doch hätte man das in meinen Augen kompakter erzählen können. Während der Ereignisse dort begann eine zarte Blume der Liebe zu wachsen und erstarkte mit den weiteren Kapiteln immer mehr.

Danach ging es jedenfalls schneller voran und in einer spektakulären Szene stieß Dagua zum Team. Das Wie überraschte mich sehr und war gleichermaßen faszinierend, wie eigenwillig. Auf der Reise ging es tatsächlich quer durch Daresh und ich sah viel von diesem Land und lernte, wie die einzelnen Gilden übereinander dachten. Kein Wunder, dass der fragile, eigentlich nicht vorhandene Friede so brüchig war. Zurück im Herz des Waldes kam es zu einer neuerlichen Wendung. Damit begann für mich der aufregendste Abschnitt überhaupt. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich, wie zuvor erhofft, doch noch mitfiebern. Neue Informationen und vor allem eine weitreichende Wahrheit wurden aus dem Dunkeln geholt. Das Finale war vielleicht etwas ruhiger, als ich erwartet hatte. Dennoch wohnte dem ein guter Spanungsbogen inne. Vor allem eine Person traf ein Verrat tief. Auffallend war am Ende, wie sehr sich Rena veränderte hatte. Mit dem verängstigten Mädchen vom Anfang hatte sie kaum mehr etwas gemein.

Schlussendlich war die Geschichte vorbei und ein persönliches, kleines Happy End war neben dem großen Ganzen auch noch möglich. Dennoch war ich mir nicht sicher, ob das Glück nun wirklich auf ihrer Seite ist. Leider ist mir nicht bekannt, ob es weitere Bände geben wird. Irgendwie ist die Geschichte abgeschlossen und doch gibt es Möglichkeiten, sie fortzusetzten.

Meine Meinung zur Sprecherin:

Tanja Gekes Stimme kam mir augenblicklich kann vor. Noch immer kann ich allerdings nicht sagen, aus welcher Filmproduktion, von welcher Rolle oder ihrer anderen Tätigkeiten. Die Stimme ist so markant, dass ich sofort aufmerkte und zu überlegen begann. Gleichzeitig ist ihre Stimmfarbe perfekt als Erzählerin von Geschichten. Ich genoss das Hören des Hörbuches mit ihrem Vorlesen sehr und konnte auch mitfiebern. Sie gehört wahrlich zu den besten Sprecherinnen, die ich kenne und zu meinen Top 10-Lieblingssprecher*innen.

Mein Fazit:

Die Geschichte von Rena war mit vielen Wendungen gespickt und zeigte mir lange Zeit nicht, wohin die Wege uns führen würden. Mit der Zeit erkannte ich, was die Autorin Katja Brandis vorhatte. Der Mittelteil zog sich für mich in die Länge und ich musste die Hörgeschwindigkeit schneller stellen, um weiter zu kommen. Das letzte Drittel gefiel mir dann wiederum besonders gut, weil die Geschichte ein großes Stück vorankam. Überhaupt waren mehr spannende und tragende Ereignisse vorhanden. Renas Plan mochte gewagt sein, doch nicht unmöglich. Das Finale deckte wichtige Wahrheiten auf und doch mussten danach noch ein Verräter enttarnt werden. Mit dem gesamten Geschehen war auch eine zarte Liebesgeschichte verwoben worden. Einfach war sie, doch glaubwürdig gemacht und nicht zu sehr im Vordergrund.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 4 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s