Rezension zu [Hörbuch] Frost & Payne Band 15: Hurricane von Luzia Pfyl

©2021 Greenlight Press (P)2022 Hörbuchmanufaktur Berlin

In Band 15 verlagerte sich das Geschehen auf einen anderen Fokus, was ich einerseits gut fand, andererseits lenkte es ab. Meine ausführliche Meinung findest du unten im Text.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Hurricane
Autorin: Luzia Pfyl
Sprecher: Martin Kuupa
Verlag: Hörbuchmanufaktur Berlin
Erscheinungsdatum: 29. April 2022
Version: Ungekürzte Ausgabe
Laufzeit: 3 Stunden und 35 Minuten
ASIN: B09X5TJLZH

Inhaltsangabe:
Das Hurricane ist eine berühmt-berüchtigte Bar in New Orleans, in der nicht nur die Prominenz der Stadt verkehrt, sondern auch der kriminelle Untergrund. Welten vermischen sich, die Polizei schaut weg. Als eines Nachts die Leiche des Besitzers der Bar gefunden wird, werden Frost und Payne von dessen Witwe angeheuert, den Mörder zu finden und werden dabei in einen Strudel aus Korruption, Verrat und Eifersucht gezogen. Zeitgleich trifft Cecilia Payne in der Stadt ein, um ihrem Ex-Mann und dessen Partnerin Druck zu machen. Die Suche nach ihrer Tochter soll intensiviert werden, koste es, was es wolle.

(Quelle: amazon.de, Datum: 03. Juni 2022)
Rezensionsexemplar

Meine Meinung zur Geschichte (ACHTUNG, leichte Spoiler vorhanden):

Frost und Payne haben irgendwie immer Pech. Oder doch nicht? Die Beiden gerieten unversehens an einen Tatort und werden folglich für Ermittlungen engagiert. Luzia Pfyl erzählte uns das weitere Geschehen über mehrere Handlungsstränge und damit Protagonisten.

Das erste Kapitel schien mitten aus dem Band gegriffen, danach ging die Geschichte mit einem „Was einige Stunden zuvor passierte“ weiter. Ich muss gestehen, dass ich solche Kapitel vorgezogene nicht wirklich mag. Sie nehmen in meinen Augen Spannung heraus, weil ich weiß zu was es kommen muss, obwohl ich den Ausgang nicht kenne. Dadurch schmälerte sich leider mein Hörerlebnis.

Natürlich blieben unsere beiden Lieblingsermittler im Zentrum des Geschehens. Während sie mit ihren Ermittlungen zu dem Mordfall begannen, versuchten die Pinkertons näher an die Beiden heranzukommen. Ein bisschen ärgerte es mich, dass diese blind ihre Befehle verfolgten und nicht wirklich etwas hinterfragen. Hinweise waren schließlich da, dass etwas nicht stimmt. Die Spürnase der Frau schien gut, doch zog sie meiner Meinung nach immer die falschen Schlüsse. Bei ihr musste immer jeder und alles kriminell sein. Für andere Deutungsmöglichkeiten der Faktenlage war sie nicht offen, ihr Partner verhielt sich ähnlich. Parallel zu all dem reiste Cecilia an, um Druck zu machen.

Grundsätzlich fand ich den Band spannend. Das Vorgehen von Frost und Payne verwunderte mich ein wenig und mir war schon bald klar, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Es gab kleinere Wendungen, die zu gefährlichen Geschehnissen führte. Es gelang mir trotz meiner richtigen Vermutungen mit zu fiebern, vor allem nachdem die Szene vom ersten Kapitel vorbei war. Wer hätte gedacht, dass das Ganze so groß werden wird? Eine Ahnung hatte ich, doch das Ausmaß war dann doch größer. Der Band endete mit einem ganz schön heftigen Cliffhanger. Hoffentlich schreibt die Autorin irgendwann weiter. Ich würde gerne wissen, was mit Paynes Tochter geschah. Die weitere Spurenverfolgung in Bezug auf sie kam mir in diesem Band zu kurz.

Meine Meinung zum Sprecher:

Martin Kuupa las auch diesen Band wieder sehr gekonnt. Mit seinem Vorlesen half er mir über den etwas langwierigen Abschnitt hinweg, der aufgrund des ersten Kapitels weniger spannend war.

Mein Fazit:

Im 15. Band kam trotz Fokusverlagerung einiges an Spannung auf. Die geänderte Struktur nahm sie anfangs leider etwas heraus, doch als der Punkt überschritten war, kam sie wieder zurück. Das Geschehen offenbarte über mehrere Handlungsstränge, dass weit mehr hinter dem Mord steckte. Die Pinkertons waren äußerst hartnäckig, was nicht wirklich zur Verhältnismäßigkeit passte. Keiner schien Verdacht zu schöpfen. Es gab gute Wendungen und einen richtig gemeinen Cliffhanger am Ende. Martin Kuupa erweckte die Geschichte mit seiner Stimme zu leben.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 4 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Bänden der zweiten Staffel:

Band 13: Das neue Land
Band 14: Der Tote im Sumpf
Band 15: Hier
Weitere Bände in Planung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s