Rezension zu Klänge-Saga Band 2: Das Lied der Magie von Pascal Wokan

© Pascal Wokan

Der zweite Band setzte die Geschichte um Ascher mit einem gekonnten Zeitsprung fort und führte neue Protagonisten ein. Ob mir das Buch gefallen hat, kannst du unten im Text herausfinden.

Fakten zum Buch:
Titel: Das Lied der Magie
Autor: Pascal Wokan
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungsdatum: 23. Februar 2022
Seitenanzahl: 404 Seiten
ASIN: ‎B09RV7TNRJ

Inhaltsangabe laut Amazon:
Elmon ist der Beste, wenn es darum geht, einen Edelmann um sein Hab und Gut zu erleichtern. Als Klangbändiger gibt es keine Mauer, die er nicht überwinden kann, und keine Tür, die ihm verschlossen bleibt. Ein zwielichtiger Auftrag führt ihn in den Palast der Götter. Durch sein Eingreifen zerbricht der Siegelstein und die Finsternis, seit Jahrtausenden dahinter gefangen, gelangt nach Legentum zurück. Doch der Held aller Zeitalter, der sie einst vertrieb und ihre Rückkehr prophezeite, ist schon lange verschollen. Als ein alter Mann an Elmon herantritt und ihn in die Pflicht ruft, den Kampf gegen die Finsternis aufzunehmen, ahnt er noch nicht, dass weitaus mehr Geheimnisse in den Windungen Legentums begraben liegen, als er dachte. Und eines zwingt ihn, seine eigene, düstere Vergangenheit ans Licht zu bringen …

(Quelle: amazon.de, Datum: 25. Februar 2022)

Meine Meinung zum Cover:

Auch das Cover des zweiten Bandes ist ein richtiger Blickfang. Mit dem zentralen Motiv in der Mitte fällt es auf. Zusammen mit den Farben ist die Gestaltung stimmig und weckt Aufmerksamkeit.

Meine Meinung zum Inhalt:

Vor der Geschichte befindet sich eine Zusammenfassung der Ereignisse aus Band 1, danach kam es zu einem Zeitsprung von 30 Jahren. Sofort lernte ich Elmon kennen, der ein eigenwilliger Protagonist zu sein schien. Seine Fähigkeiten waren bemerkenswert, gleichzeitig ging er damit sehr offenkundig vor. Ungewollt wurden von ihm folgenreiche Ereignisse ins Rollen gebracht. Er erinnert mich mit seinem Verhalten stark an Taar Wax aus der Nekromanten-Reihe, weil die Persönlichkeiten ähnlich sind. Parallel zu ihm gab es zwei weitere Handlungsstränge mit Cami und Sulius. Im Laufe der Zeit kreuzte sich das Leben der jungen Menschen. Camis Kapitel waren dabei die Heftigsten und dennoch war ihr Wille ungebrochen. Ich hatte nicht gedacht, dass so viel in ihr steckt und bewundere ihren Kampfgeist. Sulius schien zu weich für die Welt, doch täuschte ich mich sehr. Die Protagonisten mussten im Verlauf einiges durchmachen und daran wachsen. Zeitgleich mussten sie ihre Ängste überwinden. Die Götter spielten eher eine untergeordnete Rolle.

Das Konzept der Fortsetzung begeisterte mich, da es den offenen Teil mit der Finsternis aufgriff. Die Figuren wurden vom Autor gut gezeichnet, obwohl es lange dauert, bis alle mit ihren Geheimnissen herausrückten – freiwillig oder unfreiwillig. Aus einer bestimmten Person wurde etwas, dass mich schockierte und weswegen ich eine ganze Weile brauchte, bis ich mich davon erholt hatte. So richtig konnte ich erst nicht damit klarkommen, erst später gelang es mir durch die Handlung. Das Geschehen versöhnte mich mit dem, was aus ihm geworden ist.

Die Magie faszinierte mich auch in diesem Band. Zu meiner Überraschung konnte meine Faszination durch neue Wege und Anwendungsmöglichkeiten gesteigert werden. Früh entwickelte ich während dem Lesen erste Vermutungen bezüglich Verstrickungen zu gewissen Geschehnissen. Bei einigem lag ich richtig, anderes erwischte mich kalt und ließ mich erschaudern. So viele Pläne, die ineinandergreifen und jahrelang ihre Wirkung taten … Überraschende Wendungen sorgten in der zweiten Hälfte für Spannung und Neugier. Schon bald wurden erste Wahrheiten aufgedeckt, die viele Zusammenhänge in ein anderes Bild rückten. Geheimnisse wurden entlarvt und veränderten alle Protagonisten. Egal ob Gott oder Sterblichen.

Etwas ganz Bestimmtes hatte ich nicht im Geringsten geahnt, das sich auf die Klänge der Magie bezog. Gegen Ende wurde es ziemlich verworren – im positiven Sinne. Mir fehlen doch ein paar Puzzleteile für den kompletten Durchblick. Doch bin ich mehr als gespannt, was noch auf mich zukommen wird. Die verschiedenen Kämpfe waren jedenfalls sehr intensiv und wurden bildhaft vom Autor beschrieben. In der ersten Hälfte hatte ich das Gefühl, dass die Story nicht vorankam, doch ich lag vollkommen falsch. Gegen Ende griffen alle wichtigen Rädchen ineinander. Die zweite Hälfte verschlang ich regelrecht, was irgendwie ein krasser Gegensatz ist. Endlich konnte ich mitfiebern und verstand wie das Meiste zusammenhing.

Das Ende des Bandes hatte keinen großen Cliffhanger. Dennoch beendete es den Band in guter Form und weckte dabei durch die letzte Szene die Neugier, wie es weitergehen wird.

Mein Fazit:

Mit dem zweiten Band setzte der Autor die Geschichte um die Klangbändiger spannend fort. Die erste Hälfte zog sich ein wenig, die Zweite verschlang ich regelrecht. Drei neue wichtige Protagonisten wurden mit ihren jeweiligen Handlungssträngen und Schicksalen eingeführt. Nach und nach fielen immer mehr Puzzleteile an ihren Platz und ich begann Zusammenhänge zu erkennen. Große Überraschungen gab es in den letzten paar Kapiteln, wodurch meine Neugier gesteigert wurde. In der ersten Hälfte erfuhr ich, was aus einer geliebten Figur geworden war und konnte meine Erschütterung lange nicht abstreifen. Später schloss ich Frieden damit und las mit Freude an der Geschichte weiter. Geheimnisse wurden offenbart, Bündnisse erneuert und Kämpfe begangen, die alles veränderten. Nach dem Ende bin ich gespannt, wie das Ganze ausgehen wird.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 4 von 5.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Die Klänge der Magie
Band 2 Hier
Band 3: Der Einklang der Magie (in Arbeit)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s