Rezension zu [Hörbuch] Disney Encanto

©2021 Disney (P)2021 Der Hörverlag

Mit „Encanto“ hat Disney wieder eine schöne Geschichte mit Magie geschaffen. Wie meine Meinung so ausfiel, bringe ich dir im Text näher.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Disney Encanto
Übersetzerin: Anke Albrecht
Sprecherin: Yvonne Greitzke
Verlag: der Hörverlag
Erscheinungsdatum: 22. November 2021
Version: Vollständige Lesung
Laufzeit: 2 Stunden 28 Minuten (2 CDs)
ISBN: ‎ 978-3844543971

Inhaltsangabe laut Amazon:
Nach »Coco« ein weiteres, fantasievolles Abenteuer von Disney
Die Madrigals sind eine außergewöhnliche Familie, die versteckt in den Bergen Kolumbiens in einem magischen Haus, an einem wundersamen, verzauberten Ort namens Encanto lebt. Die Magie Encantos hat jedes Kind der Familie mit einer einzigartigen Gabe gesegnet, von Superkräften bis hin zur Fähigkeit zu heilen – jedes Kind außer Mirabel. Doch als sie entdeckt, dass die Magie, die Encanto umgibt, in Gefahr ist, wird Mirabel klar, dass sie die letzte Hoffnung ihrer außergewöhnlichen Familie sein könnte.

(Quelle: Amazon, Datum: 22. November 2021)

Meine Meinung zur Geschichte:

Die Geschichte um die Familie Madrigal überraschte mich mit seiner Andersartigkeit. Die Familie ist durch ein Erlebnis vor Jahrzehnten mit magischen Gaben gesegnet. Das verrät bereits der Klappentext. Den Grund dafür erfuhr ich im Verlauf der Geschichte. Sie sind komplett unterschiedlich und gleichen sich niemals.

Mirabel ist ein fünfzehnjähriges Mädchen. Sie verhielt sich weit erwachsener als sie war. Stehts musste sie um die Aufmerksamkeit und Wertschätzung ihrer Familie kämpfen. Doch Mirabel ließ sich davon nicht unterkriegen und arbeitete unermüdlich daran allen zu helfen. Richtig fasziniert hat mich dabei das Haus. Ich fand die Idee der Macher absolut genial und stellte mir beim Hören vor, wie sie das im Film umgesetzt haben. Immer wieder musste ich deshalb über meine Gedanken lächeln.

Die Magie kam an diesem wundervollen Ort aus einer Quelle, die ich nicht erwartet hatte. Nach und nach die Wahrheit darüber zu erfahren war sehr berührend. Ich konnte mir Encanto und vor allem das Haus der Madrigals gut vorstellen. Besonders das Geschehen im Haus war von einer überzeugenden, bildhaften Lebendigkeit. Die Familie von Mirabel ist riesig, deshalb musste ich sehr aufmerksam sein, damit ich niemanden verwechsele. Sie kommen alle immer wieder vor und haben unterschiedlich große Rollen. Mirabels Figur musste sich im Verlauf weiterentwickeln und dazulernen. Wichtig war bei ihr die Selbsterkenntnis, dass sie auch ohne Gabe etwas Besonderes ist. Es braucht keine Gabe um besonders zu sein!

Nach dem Beenden bin ich der Meinung, dass das Abenteuer aufregend und voller Spannung ist. Zugleich versucht es Kinder und auch Erwachsene wichtige Dinge zu lehren. Nicht nur das mit der vorhin erwähnten Gabe. Zum Beispiel auch bei aller harten Arbeit darf man sich selbst nicht vergessen. Es ist okay, Pause zu machen und das zu tun, was man liebt oder seinem Herzen zur großen Liebe zu folgen.

Die Geschichte war abwechslungsreich und bot mir sehr viel Input. Im Haus gab es ein sehr eigenwilliges Zimmer, das einen Hauch unheimlich war. Gleichzeitig barg Ersteres viele wundersame und schöne Überraschungen. Als der Epilog endete, blieb ich mit einem Lächeln im Gesicht auf meinem Stuhl sitzen und dachte darüber nach. Ich möchte mir definitiv den Film anschauen.

Meine Meinung zur Sprecherin:

Yvonne Greitzke ist eine wundervolle Sprecherin. Ich liebe es, wie sie vorliest und mich jedes Mal in ihren Bann zieht. Die Hörzeit verging viel zu schnell, weil sie mich so tief in das Geschehen hineingezogen hatte. Ich bekam das Gefühl, dass sich die Sprecherin vollkommen mit dem Text identifiziert und mit mir gemeinsam in die Hörbuchwelt eintauchte. Wir wurden ein Teil der Geschichte, weshalb ich ein grandioses Hörerlebnis hatte.

Mein Fazit:

Der neue Disney-Film Encanto muss wundervoll sein, denn das Hörbuch dazu ist es. Die Geschichte wurde in strahlenden Farben mit einer magisch schönen Welt erzählt. Ich konnte mir alles locker vorstellen und liebte vor allem das Haus. Die Gaben sind vielfältig und geichen sich niemals. Der Geschichte liegt etwas sehr Lehrreiches und Wichtiges zu Grunde. Mirabel musste lernen sie selbst zu sein und sich nicht für andere zu verstellen. Auch die Familie Madrigal erwartete wichtige Erkenntnisse. Durch die Sprecherin Yvonne Greitzke erlebte ich die Geschichte in all seiner Lebendigkeit. Ihr Vorlesen war zauberhaft und ließ alles in meinen Gedanken entstehen. Ich mochte die Magie und das gesamte Setting.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s