Rezension zu [Hörbuch] Das Dschungelbuch von Rudyard Kipling

© Foto: Viktoria M. Keller

Das Dschungelbuch zeigt, wie Mowglis Leben im Dschungel ist und wie er sich zu behaupten hat. Mehr zu meiner Meinung, teile ich dir unten im Text mit.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Das Dschungelbuch
Autor: Rudyard Kipling
Sprecher: Dietmar Bär
Verlag: cbj Audio
Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2021
Version: Gekürzte Lesung
Laufzeit: 3 Stunden und 51 Minuten
ISBN: 978-3837157383

Inhaltsangabe laut Amazon:
Es ist eine fremde und abenteuerliche Welt, die der kleine Mowgli im indischen Dschungel erlebt, nachdem ihn der Tiger Shir Khan aus dem Dorf seiner Eltern geraubt hat. Er wächst bei einer Wolfsfamilie auf und schließt Freundschaft mit den Tieren der Wildnis, dem Bären Baloo und dem Panter Bagheera. Aber auch das ungebundene Leben in der Natur kommt nicht ohne feste Regeln aus: Mowgli und die Tiere des Dschungels müssen ihnen gehorchen, wenn sie überleben wollen.
Enthält die Geschichten „Mowglis Brüder“, „Kaas Jagd“, „Tiger! Tiger!“, „Die weiße Robbe“ und „Rikki-Tikki-Tavi“.

(Quelle: amazon.de, Datum: 06. Oktober 2021)

Meine Meinung zur Geschichte:

Die Geschichten um den Menschenjungen Mowgli wurden von Rudyard Kipling mit vielen Details erzählt. Er schuf mit seiner direkten Art stimmige Erlebnisse, die zeigten wie es dem Jungen erging. Dabei durfte ich in „Mowglis Bruder“ erleben, wie er zu den Wölfen kam und im Dschungelvolk aufgenommen wurde. In „Kaas Jagd“ musste Mowgli die Regeln für das Leben im Dschungel lernen. Zurück in „Tiger! Tiger!“ wurde klar, dass er nicht immer im Dschungel bleiben kann und dass Shir Khan ihn immer jagen wird.

Zu meiner Überraschung gab es zwei weitere Geschichten, die nichts mit Mowgli und dem Dschungel zu tun hatten. „Die weiße Robbe“ war bewegend und gefühlsintensiv, da sie keinesfalls aufgeben wollte und weiter machte, bis sie ihr Ziel fand und dort ankam. „Rikki-Tikki-Tavi war eine sehr eigene Geschichte. Das Tier sah sich einer wichtigen Aufgabe gegenüber und rettete dabei viele Leben.

Alle Geschichten tragen wichtige Botschaften in sich. Gleichzeitig sind sie sehr direkt erzählt und teilweise sehr brutal. Gemeinheiten und Mobbing sind ebenso zu finden. Mowgli musste sich mit heftigen Gegenschlägen wehren und sich gegen die Tiere im Dschungel behaupten. Sowohl bei ihnen als auch bei den Menschen gab es Lügen, Intrigen und den Tod. Ich bin mir deshalb nicht sicher, ab welchem Alter ich das Hörbuch empfehlen würde.

Trotz all dem gab es viel Spannung und aufregende Momente. Ich hörte dem Sprecher aufmerksam zu und war gespannt, wie Mowgli die Hürden überwinden würde. Am Ende überraschte es mich, wie sich sein Leben entwickelte. Erfreut war ich, dass sich Bagheera und Baloo so verhalten haben, wie ich es mir vorgestellt habe. Abgesehen vom „alten Wolf“ sind die Beiden meine Lieblingsfiguren. Die Geschichte um die weiße Robbe empfand ich als sehr lehrreich. Mit Rikki-Tikki-Tavi wurde ich nicht warm.

Meine Meinung zum Sprecher:

Dietmar Bär hat wahrlich eine jener Stimmen, die sich bestens als Erzählerstimme eignen. Der Klang ist warm und herzlich. Ich verfiel sofort in einen ruhigen Zuhörermodus und lauschte ihm aufmerksam. Ich konnte mich durch sein Vorlesen mit Leichtigkeit auf die verschiedenen Geschichten einlassen.

Mein Fazit:

Die Geschichten aus dem Dschungel erzählen von Mowglis unterschiedlichen Erlebnissen in denen er sich einleben, behaupten und kämpfen musste. Das Leben dort ist nicht einfach und er musste viel lernen und Erfahrungen machen, die von unschöner Natur waren. Zwei Geschichten beschrieben unabhängig andere Geschehnisse ohne Dschungelbezug. Obwohl die Geschichten allesamt direkt und teilweise sehr brutal waren, konnte ich mich gut darauf einlassen. Es kam Spannung auf, die ich genießen konnte, weil der Sprecher so genial las. Für mich war er die perfekte Erzählerstimme. Eine Altersempfehlung kann ich nicht machen, weil mir die Einschätzung schwer fällt.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

© Foto: Viktoria M. Keller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s