Rezension zu Black Dagger Band 9: Seelenjäger von J. R. Ward

© Cover: Heyne Verlag, Foto: Viktoria M. Keller

Der neunte Band setzte seinen Fokus auf Vishous und deckte auf emotionale Weise die Wahrheit über ihn auf. Ob mich der Spannungsbogen packen konnte, erzähle ich dir unten im Text.

Fakten zum Buch:
Titel: Black Dagger – Seelenjäger
Autorin: J. R. Ward
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 2. Februar 2009
Seitenanzahl: ‎350 Seiten
ISBN: ‎‎978-3453532915
Originaltitel: Lover Unbound (Part 1)

Inhaltsangabe laut Klappentext im Buch:
Als der Vampirkrieger Vishous in einem Kampf gegen die untoten Lesser schwer verletzt wird, liefert man ihn, noch bevor die Bruderschaft der BLACK DAGGER ihn aufspüren kann, in ein von Menschen geführtes Krankenhaus ein. Im St.-Francis-Hospital rettet Doktor Jane Whitcomb dem Vampir mit einer Notoperation das Leben. Kaum schlägt er die Augen wieder auf, weiß Vishous mit unumstößlicher Sicherheit, dass Jane die Eine ist, die Frau seines Lebens. Doch ihr seine Liebe zu gestehen, erscheint unmöglich. Denn Jane ist ein Mensch, und Vishous‘ Vergangenheit holt ihn immer wieder ein. Als die Jungfrau der Schrift auch noch den Entschluss fasst, Vishous zum Primal zu machen, dem Mann, der eine neue Generation von Vampiren zeugen soll, steht die Liebe des grausamsten Kriegers der BLACK DAGGER zu seiner Lebensretterin endgültig auf dem Spiel…

(Quelle: Printausgabe des Buches, Heyne Verlag, 8. Auflage, 2011, Datum: 11. September 2021)

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover ist im klassischen Black Dagger Stil gehalten. Zu sehen ist ein Frauengesicht, dessen Ausdruck traurig wirkt. Auf der Wange hat sie einen blutigen Kratzer. Im Gesamten ist es wieder absolut gelungen und passt zur Reihe.

Meine Meinung zum Inhalt:

In diesem Band fokussierte sich die Handlung auf den Black Dagger Krieger Vishous, genannt V. Schon in den vorherigen Bänden war klar, dass sich die Handlung bald auf ihn fokussieren würde. J. R. Ward zeigte sowohl Vs harte Seite, als auch seine weiche Seite. Dabei tauchte ich via Flashbacks tief in die Vergangenheit ein, in jene ersten 20 Lebensjahre, als er noch ein Prätrans war.

Mir war klar, dass V einiges mitgemacht hatte. Doch erschütterten mich die Heftigkeit und die Grausamkeit der damaligen Ereignisse sehr. Ich hatte nicht geahnt, dass das dahinterstecken würde. Kurz zuvor hatte er in der Gegenwart eine Wahrheit erfahren, die sein Leben komplett überkrempeln würde. Der starke Vampir wurde in seinen Grundfesten erschüttert, obwohl er es nicht wahrhaben wollte. Der Primal werden? Unmöglich! Was das bedeutet, verrate ich dir aus Spoilergründen nicht, das musst du selbst herausfinden.

In einem weiteren Handlungsstrang lernte ich zum ersten Mal Cormia kennen. Die junge Frau gehört zu den Auserwählten. Jene besonderen Vampirinnen, die bisher nur am Rande eine Rolle spielten. Endlich erfuhr ich wie sie lebten und war über den Ort ihrer Heimat überrascht. Ich ahnte nicht, dass es sowas in der Welt der Vampire gab und war dementsprechend verwundert. Gleichzeitig stieß mir das rückständige Verhalten der Directrix sauer auf. Die Kultur dort benötigt dringend eine Modernisierung. Doch wie wir wissen, ist das mit der Jungfrau der Schrift gar nicht so einfach.

Parallel zu all dem lernte ich Jane kennen, jene Frau, die Vs Leben ebenso verändern würde. Die Handlungen der Beiden flossen durch Vs Verletzungen zusammen. In Bezug darauf hatte ich einen bösen Verdacht, den ich allerdings noch nicht ganz greifen kann. Die Szenen waren sehr heftig. Den weiteren Verlauf fand ich seltsam ruhig mit den Beiden. Die Frau ließ sich nicht alles gefallen, akzeptierte so einiges jedoch unglaublich schnell. Ihre Neugier war immens und doch war sie vorsichtig. Zudem schlägt ihr „Ärztinnenherz“ in ihrer Brust immens stark. Das Knistern und die Schlagabtausche zwischen den Beiden fand ich genial gemacht. Ich musste mehrmals schmunzeln und fand, dass die Beiden gut zusammenpassen würden. Durch die anderen Brüder kam es zu Wendungen, die die Story vorantrieben. Butch und Vs Verhalten zueinander war ein Rätsel für Jane. Ich muss sie für ihre taffe Art und ihr Vorgehen bewundern. Erotische Szenen gab es in diesem Band nicht viele. Eine Bestimmte war jedoch sehr intensiv. Janes letzter Satz im letzten Kapitel der Beiden brachte mich zum Lachen.

Sorgen machte ich mir um Phury. Ich sehe bei ihm ein Verhalten, dass absolut selbstzerstörend ist und an Zsadist erinnert. Auch bei John ging es weiter. Hier war Freundschaft und Loyalität von großer Bedeutung. Ein bestimmtes Ereignis brachte einen heftigen Kampf und eine wichtige Erkenntnis für ihm.

Mein Fazit:

Der Fokus auf den Bruder Vishous brachte viele neue Erkenntnisse durch Flashbacks in die Vergangenheit und weitreichende Wendungen in der Gegenwart. Ich konnte den Mann viel besser verstehen und sah auch seine weiche Seite, die er zu versteckte versuchte. Mit Jane schien sich alles zu verändern, doch der Plan der Jungfrau der Schrift und die Wahrheit über sie, drohen V durchdrehen zu lassen. Neugierig verfolgte ich, wie die taffe junge Frau dem Krieger Paroli bot. Sie akzeptierte so einiges und doch war sie vorsichtig. Mit den anderen Brüdern ging es genauso weiter, vor allem bei Phury und John. Der Fokus blieb auf V und Jane, die von der wichtigen Wahrheit noch keine Ahnung hat. Der Verlauf war sehr spannend und aufregend. Es gab stehts ein Knistern und Dialoge zum Schmunzeln. Erotische Szenen sind wenige zu lesen, was jedoch gut ins Geschehen passte. Obwohl das Lesen für mich ein ReRead war und ich mich grob an die Story erinnern konnte, war mein Leserlebnis genauso stark wie beim erstmaligen Lesen.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Buch stammt aus meinem eigenen Besitz (selbst gekauft) und wurde von mir nach dem Lesen freiwillig rezensiert.


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Nachtjagd
Band 2: Blutopfer
Band 3: Ewige Liebe
Band 4: Bruderkrieg
Band 5: Mondspur
Band 6: Dunkles Erwachen
Band 7: Menschenkind
Band 8: Vampirherz
Band 9: Hier
Band 10: Todesfluch
Weitere Bände wurden von mir noch nicht rezensiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s