Rezension zu Black Dagger Band 5: Mondspur von J.R. Ward

© Cover: Heyne Verlag, Foto: Viktoria M. Keller

Der fünfte Band ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle vor allem für Zsadist und Bella. Wie sehr er mich gefesselt hat und warum erfährst du unten im Text.

Fakten zum Buch:
Titel: Black Dagger – Mondspur
Autorin: J.R. Ward
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 12. September 2011
Seitenanzahl: 319 Seiten
ISBN: 978-3453565111
Originaltitel: Lover Awakened (Part 1)

Inhaltsangabe laut Amazon:
Düster, erotisch, unwiderstehlich!
Einst hat Phury seinen Zwillingsbruder Zsadist aus grausamer Gefangenschaft befreit. Doch obwohl seitdem mehr als ein Jahrhundert vergangen ist, heilen Zs Wunden nicht. Gezeichnet an Körper und Seele ist er wohl der düsterste und unheimlichste Krieger der Bruderschaft der BLACK DAGGER. Erst als er die schöne Aristokratin Bella trifft, die sich zu ihm hingezogen fühlt, erwacht in Zsadist plötzlich wieder ein Gefühl, das er längst für begraben hielt: Hoffnung. Doch auch sein Zwilling Phury, der in einem selbstauferlegten Zölibat lebt, zeigt Interesse an Bella. Als die junge Vampirin von der Gesellschaft der Lesser entführt wird, müssen die beiden Brüder ihre Schwierigkeiten überwinden und gemeinsam alles daransetzen, die Frau zu retten, die sie lieben …

(Quelle: amazon.de, Datum: 13. Mai 2021)

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover zu Mondspur überzeugt wie alle Vorherigen mit seiner schlichten und stimmigen Gestaltung. Das Grunddesign wird fortgeführt. Die Frau rechts oben könnte Bella sein. Rundum ist es ein gelungenes Cover.

Meine Meinung zum Inhalt:

Seit ich Zsadist das erste Mal begegnet war, wollte ich mehr über ihn erfahren. Durch „Mondspur“ und auch durch den nächsten Band ist mir das nun möglich. Doch nun möchte ich mich mit diesem beschäftigen. Die Autorin gab Z in diesem Band die Möglichkeit sich zu offenbaren, doch das tut er nicht freiwillig und nur Bella gegenüber. Sie löst Gefühle in ihm aus, die er nicht versteht und ihn an den Rand seiner Beherrschung bringen.

Durch die beiden Vampire erlebte ich eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle. Bei den emotionsgeladenen Kapiteln bekam ich einen tiefen Einblick ins Zsadists leben. Ich tauchte mit Hilfe von Flashbacks und Erinnerungen in seine Vergangenheit ein und erfuhr, was er durchgemacht hat. Seine Geschichte ist grausam, heftig und beinhaltet schlimme Szenen. Es ist kein Wunder, dass er so wurde, wie er heute ist. Durch die vielen Emotionen litt ich mit Z und hoffte, dass er es schafft sich zu öffnen. Auf dem Weg dorthin gab es Höhen und Tiefen, sowohl für Bella als auch für Z. Denn auch Bella hat einiges zu verarbeiten.

Die ganze Zeit schwebte die Gefahr der Gesellschaft der Lesser über alle Vampire, insbesondere über Bella und Z. Denn da ist jemand, der Rache möchte. Natürlich geht es auch mit den anderen Brüdern weiter. Bella und Z stehen im Vordergrund, doch sind die Anderen geschickt mit den Geschehnissen verwoben. Es gibt auch einen parallelen Handlungsstrang der sich um John dreht. Auch Phury dürfen wir nicht vergessen, der genauso mit sich ringt. Ein neuer Protagonist kommt ins Spiel, den ich derzeit nicht wirklich leiden kann.

Die Welt der Vampire wird mit jedem Band klarer und ausgebauter. Ich lerne immer mehr über ihre Gebräuche, das Leben und die Gesellschaftsstrukturen. Dabei begeistert mich, wie die Autorin das alles mit der Handlung verbunden hat, ohne dass Langeweile aufkommt. Nach dem Beenden dieses Bandes bin ich gespannt, wie es nun weitergehen wird. Ich möchte sehr bald weiterlesen.

Mein Fazit:

Im fünften Band legt sich der Fokus auf Bella und Zsadist, welche ein heftiges Kaleidoskop der Gefühlen erleben und vieles verarbeiten müssten. Durch Flashbacks und Erinnerungen tauchte ich tief in die erschütternde Vergangenheit von Z ein. Der gesamte Band war voller Spannung und las sich sehr schnell. Es fiel mir schwer die Abschnitte für den Buddy-Read zu unterbrechen, doch gelang es mir dennoch. Wie immer kommen auch alle anderen Brüder vor und der rote Faden für die Handlung ist stehts vorhanden. Schon bald werde ich mich dem nächsten Band widmen, denn ich muss wissen, wie es mit Bella und Z weitergeht. Gibt es Hoffnung auf ein gutes Ende?

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Buch stammt aus meinem eigenen Besitz (selbst gekauft) und wurde von mir nach dem Lesen freiwillig rezensiert.


Im Rahmen eines Buddy-Reads haben Luise von A Life for Books und ich (Viktoria) das Buch gemeinsam gelesen. Wir haben das Buch in Abschnitte unterteilt, uns darüber ausgetauscht und einzeln dokumentiert, wie wir sie fanden. All das findest du »hier«.


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Nachtjagd
Band 2: Blutopfer
Band 3: Ewige Liebe
Band 4: Bruderkrieg
Band 5: Hier
Weitere Bände wurden von mir noch nicht rezensiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s