Rezension zu Black Dagger Band 2: Blutopfer von J.R. Ward

© Cover: Heyne Verlag, Foto: Viktoria M. Keller

Der zweite Teil führt die spannende und emotionale Geschichte um Wrath und Beth mit starker Intensität fort. Wie mir das gefallen hat, erfährst du unten im Text.

Fakten zum Buch:
Titel: Black Dagger – Blutopfer
Autor: J.R. Ward
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 02. Juli 2007
Seitenanzahl: 320 Seiten
ISBN: 978-3-453-52301-2
Originaltitel: Dark Lover (Teil 2)

Inhaltsangabe laut Amazon:
Düster, erotisch, unwiderstehlich – die letzten Vampire kämpfen um das Schicksal der Welt
Bei seinem Rachefeldzug gegen die finsteren Vampirjäger der Lesser muss Wrath sich seinem Zorn und seiner Leidenschaft für Elisabeth stellen – die nicht nur für ihn zur Gefahr werden können.

(Quelle: amazon.de, Datum: 24. Januar 2020)

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover ist eher schlicht gestaltet und ist trotzdem ein Blickfang. Man sieht die Skyline von Caldwell, Nebel und Fledermäuse. Letztere passen zwar nicht ganz, dennoch ergibt sich ein stimmungsvolles Cover. Klassisch ist natürlich der Black Dagger Schriftzug, welcher bei jedem Band gleich ist.

Meine Meinung zum Inhalt:

Der zweite Band rund um Beth und Wrath setzt mit einem intensiven Gefühlempfinden fort, das mich sofort wieder an die Geschichte fesselte. Überhaupt ist der Band mit vielen hochemotionalen Kapiteln gespickt, die mich gedanklich nicht mehr loslassen wollten. Es fiel mir unglaublich schwer, Pausen für den Buddy-Read zu machen. Obwohl ich die Bücher schon vor Jahren gelesen habe, fieberte ich ununterbrochen mit und erlebte sie neu, weil ich mich nun wieder an viele Details erinnern konnte.

Zwischendurch gab es actionreiche und bildgewaltige Szenen zu lesen. Die Autorin hat den perfekten Mix aus Liebe, Erotik, Action und vielem mehr gefunden. Ich könnte stundenlang vom Geschehen schwärmen und es analysieren. Man könnte sagen, dass ich wieder voll im Black Dagger Fieber bin.

Immer wieder waren meine Nerven zum Zerreißen gespannt. Es fühlte sich wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle an. Die Bruderschaft der Black Dagger besteht aus facettenreichen Kriegern, über die ich in diesem Band besonders viel erfuhr. In ihnen steckt so viel mehr, als es den Anschein hat. Sie sind nicht nur hartgesottene Krieger. Besonders Rhage sorgte für Staunen, Lacher und einen liebevollen Moment. Vishous hat mich an einem ganz bestimmten Punkt ziemlich überrascht. Des Weiteren trifft Butch eine folgenschwere Entscheidung, die gleichzeitig anziehungsstarke Szenen mit sich bringt.

Irgendwann nahm ich nichts mehr um mich herum wahr. Ich bibberte und zitterte, bangte und fluchte. Die Autorin hat wirklich ein Händchen dafür, die Spannung bis ins Unermessliche zu steigern. In den letzten Kapiteln kam es zu einem tragischen Verlauf, der mich die Luft anhalten ließ. Buhh, war das gefühlsintensiv! Schlussendlich bin ich heilfroh über den Ausgang.

Mein Fazit:

Der zweite Black Dagger Band hat mich auch nach Jahren genauso gefesselt, wie der Erste. Ich konnte mitfiebern, bangen, hoffen, schmunzeln und lächeln. Während ich las erlebte ich eine Achterbahnfahrt der Gefühle voller Intensität. Die Autorin J.R. Ward hat die perfekte Mischung zwischen Liebe, Erotik, Action und einer bildgewaltigen Geschichte geschaffen. Erneut bin ich vollkommen im Black Dagger Fieber. Die Geschichte um Wrath und Beth wird hier mit allerlei Widrigkeiten und großen Gefühlen fortgesetzt. Wer Vampire mit einer genial ausgearbeiteten Welt, Spannung, Action, perfekt dosierte Liebe und Erotik mag, ist hier genau richtig.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Buch stammt aus meinem eigenen Besitz (selbst gekauft) und wurde von mir nach dem Lesen freiwillig rezensiert.


Im Rahmen eines Buddy-Reads haben Luise von A Life for Books und ich (Viktoria) das Buch gemeinsam gelesen. Wir haben das Buch in Abschnitte unterteilt, uns darüber ausgetauscht und einzeln dokumentiert, wie wir sie fanden. All das findest du »hier«.


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Nachtjagd
Band 2: Hier
Band 3: Ewige Liebe
Band 4: Bruderkrieg
Band 5: Mondspur
Weitere Bände wurden von mir noch nicht rezensiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s