Rezension zu [Hörspiel] Das dunkle Meer der Sterne Folge 3: Hüter der Vergangenheit von Dane Rahlmeyer

(P)und © 2007 Pandoras Play

Die dritte Folge legte mit Spannung zu und zeigte Kim gleichzeitig, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Gefahren lauern überall. Ausführlicheres erfahrt ihr spoilerfrei unten im Text.

Fakten zum Hörspiel:
Titel: Das dunkle Meer der Sterne – 3: Hüter der Vergangenheit
Autor: Dane Rahlmeyer
Verlag: Pandoras Play
Erscheinungsjahr: 17. August 2007
Version: Ungekürzte Ausgabe
Laufzeit: 1 Stunde und 7 Minuten

Inhaltsangabe laut Amazon:
Es ist das Jahr 4038 nach dem Alten Kalender beinahe tausend Jahre nach dem Großen Zerfall, als die Alexandria Welle die Welten der Galaxis voneinander isolierte. Aber dann werden neue Überlichtschiffe gebaut, und die Menschen beginnen ein weiteres Mal, den Weltraum zu erforschen. Die legendären Sternstraßen werden reaktiviert – und eröffnen neue Welten im dunklen Meer der Sterne. Noch immer irren Kim und Käpt’n Moon ziellos durch die Vergessenen Sektoren, auf der Suche nach Kims Großvater. Wochen sind vergangen, ohne eine Spur. Da empfangen sie plötzlich ein Signal von dem Planeten Gormenghast, in dessen Ödnis der Gelehrte Alistair Kemerly eine gewaltige Bibliothek mit Exponaten aus der ganzen Galaxis hütet. Er bietet seine Hilfe an und Kim und Moon verlassen ihr Schiff – ohne etwas von dem Geheimnis zu ahnen, das Kemerly versteckt.

(Quelle: amazon.de, Datum: 07. September 2020)

Meine Meinung zur Geschichte:

Nach einer weiteren Reiseetappe durch das All ging ich mit Kim und Käpt’n Moon auf ein weiteres Abenteuer. Kim und ich hatten beide keine Ahnung, wie dieses enden wird. Ich fand die Erlebnisse auf dem Planten des Gelehrten Alistair Kemerly sehr aufregend. Zugegeben – ich wusste gleich, wer hinter dessen Tochter steckt, weil es kleine, feine Hinweise gab. Der Verlauf der Geschichte ist gut gemacht, wenn gleich auch winzige Klischees hin und wieder aufblitzen.

Ich ahnte schnell, dass etwas im Verborgenen lag und das der Gelehrte nicht die Wahrheit spricht. Doch das was es ist, hat mich sehr erstaunt. Zuerst begriff ich es gar nicht wirklich. Erst einige Sekunden später sickerte die Erkenntnis in meinen Verstand. Danach ging alles ganz schnell und die Stimmung schwenkte auf extrem gefährlich um. Natürlich wollte Kim die Wahrheit erst nicht erkennen, doch dann traf sie sie mit einer Bedrohlichkeit, die mich um sie bangen ließ. Viel zu schnell vergingen die 67 Hörminuten. Die Letzten ließen mich neugierig aufhorchen. Was ist hier los?

Meine Meinung zu den Sprechern und dem Sounddesign:

Mittlerweile kann ich meine Worte aus den vorherigen Rezensionen nur noch wiederholen und betonen, wie ausdrucksstark ich die Hörspielinszenierung finde. Die Sprecher leben ihre Rollen und werden eins mit ihnen. Das Sounddesign ist stimmig an die Szenen angepasst und die Musikstücke runden die gesamte Produktion ab.

Mein Fazit:

Die dritte Folge konnte mich genauso begeistern, wie die Vorherige. Das neue Abenteuer lehrt Kim, dass Vorsicht eins der wichtigsten Gebote in der Fremde ist. Autor Dane Rahlmeyer hat eine spannende Geschichte geschrieben, die von den Sprechern in ausdrucksstarker Manier zum Leben erweckt wurde. Spannung und eine überraschende Wendung sind vorhanden. Einige Zeit bangte ich sogar um Kim. Nach dem Ende bin ich sehr auf Folge 4 gespannt.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Hörspiel wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Staffel 1
Folge 1: Ad Astra
Folge 2: Jäger und Beute
Folge 3: Hier
Folge 4: Daedalus, Teil eins
Folge 5: Daedalus, Teil zwei
Folge 6: Sanctuary
Folge 7: Tiamat
Folge 8: Abaddon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s