Rezension zu [Hörspiel] Das dunkle Meer der Sterne Folge 2: Jäger und Beute von Dane Rahlmeyer

(P) und © 2005 Pandoras Play

In der zweiten Folge stoßen Kim und Käpt’n Moon auf eine Gefahr, die es auf sie abgesehen hat. Wie ich die Folge fand könnt ihr spoilerfrei unten im Text lesen.

Fakten zum Hörspiel:
Titel: Das dunkle Meer der Sterne – 2: Jäger und Beute
Autor: Dane Rahlmeyer
Verlag: Pandoras Play
Erscheinungsjahr: 05. Juni 2006
Version: Ungekürzte Ausgabe
Laufzeit: 53 Minuten

Inhaltsangabe laut Amazon:
Die Vergessenen Sektoren, 40.000 Lichtjahre von Zuhause entfernt… Kim Hunter und Käpt’n Moon haben es mit Müh und Not geschafft, die Sternstraße zu durchqueren. Jetzt ist ihr Schiff, die Vimana, stark beschädigt und es gibt keinen Weg für sie zurück. Da empfangen sie plötzlich das Signal eines sterbenden Sternenschiffs, das in den Weiten des Alls treibt…
Es ist das Jahr 4038 nach dem Alten Kalender — beinahe tausend Jahre nach dem Großen Zerfall, als die Alexandria-Welle die Welten der Galaxis voneinander isolierte. Aber dann werden neue Überlichtschiffe gebaut, und die Menschen beginnen ein weiteres Mal, den Weltraum zu erforschen. Die legendären Sternstraßen werden reaktiviert — und eröffnen neue Welten im dunklen Meer der Sterne.

(Quelle: amazon.de, Datum: 01. September 2020)

Meine Meinung zur Geschichte:

Wie erwartet war auch die zweite Folge äußerst spannend. Kim und Käpt’n Moon erwartet bereits ihr ersten Abenteuer hinter der Sternstraße. Die Geschehnisse sind ein bisschen klischeehaltig, dennoch äußerst spannend und ausdrucksstark inszeniert. Als Hörerin konnte ich bereits ahnen, was passieren wird. Die drei Protagonisten sind ein äußerst gutes Team, auch wenn es anfangs nicht so wirkt. Ich denke, dass aus ihnen echte Freunde werden könnten.

Die Laufzeit von 53 Minuten ist wie im Flug vergangen. Die Ereignisse um das Signal und die Folgen der Rettungsaktionen geschehen rasch, sind schlüssig erzählt und lassen mitfiebern. Meiner Lieblingsprotagonistin geht es zum Glück wieder gut. 🙂 Es gab einige Szenen, die mich immer wieder Schmunzeln ließen. Über Käpt’n Moon erfuhr ich eine Wahrheit, die meine Vermutungen bestätigte. Kim ist weiterhin ein mutiges Mädchen, auch wenn sie sich nicht so sieht. Auch Käpt’n Moon scheint immer nur das Negative bei sich zu sehen. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Beiden noch entwickeln werden.

Meine Meinung zu den Sprechern und dem Sounddesign:

Weiterhin finde ich, dass sich alle Sprecher sehr gut in ihre Rollen eingefunden haben und ihre Figuren „leben“. Durch die unterschiedlichen Stimmen kann man niemanden verwechseln. Die Tonlagen und Emotionen passen zu den Szenen. Noch mehr sind mir diesmal die Musikstücke aufgefallen. Sie dauern nur kurz an, dennoch sind es sehr schöne Kompositionen. Ich frage mich, wer sie komponiert hat. Zusammen mit dem starken Sounddesign ist die Hörspielinszenierung sehr gut gelungen.

Mein Fazit:

Die zweite Folge setzt die spannende Geschichte um Kim und ihren verschollenen Großvater fort. Die Reise birgt für sie und Käpt’n Moon sofort Gefahren, derer sie mit Mut und Entschlossenheit begegnen. Die Hörspielinszenierung ist mit Spannung, einer tollen Geschichte, großartigen Sprechern und einem starken Sounddesign, samt Musikstücken versehen. Die Geschehnisse sind trotz ein paar Klischees lebhaft und zum Mitfiebern erzählt. Dane Rahlmeyer versteht sein Handwerk.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Hörspiel wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Staffel 1
Folge 1: Ad Astra
Folge 2: Hier
Folge 3: Hüter der Vergangenheit
Folge 4: Daedalus, Teil eins
Folge 5: Daedalus, Teil zwei
Folge 6: Sanctuary
Folge 7: Tiamat
Folge 8: Abaddon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s