Rezension zu Der Nekromanten-Zyklus Band 2: Das Flüstern der Toten von Pascal Wokan

© Pascal Wokan

Anders und gleichzeitig absolut genial! Ich liebe die Nekromantie und habe auch diesen Band regelrecht verschlungen. Den Grund erfahrt ihr spoilerfrei unten im Text.

Fakten zum Buch:
Titel: Das Flüstern der Toten
Autor: Pascal Wokan
Verlag: Self-Publishing
Erscheinungsdatum: 8.Mai 2020
Seitenanzahl: 328 Seiten (Kindle)

Inhaltsangabe laut Amazon:
Ein Jahr ist vergangen seit Taar Wax den Kaisersohn aus dem Schlund gerettet und den Frieden im Land gesichert hat. Aber es gibt eine neue Bedrohung. Eine mächtige Nekromantin ist auf der Suche nach dem Ursprung der Nekromantie, um die Fesseln der Todesgötter zu lösen, die einst über das Reich der Lebenden herrschten. Sollte es ihr gelingen, könnte es das Leben für immer verändern. Erneut wird Taar auf eine wichtige Mission entsandt. Doch der Auftrag erweist sich schwieriger als gedacht, denn er muss sich nicht nur den Schatten seiner Vergangenheit stellen, sondern auch erkennen, was die wahre Bedeutung der Nekromantie ist.

(Quelle: amazon.de, Datum: 11. Mai 2020)

Meine Meinung zum Cover:

Auf dem Cover ist vermutlich Taar Wax mit seinem in Fetzen gerissenen Mantel zu sehen. Er ist in alle Richtungen ausgefächert und es sieht für mich aus, als wäre er mit Seelen verwoben. Zusammen mit der restlichen Gestaltung sieht das richtig gut aus!

Meine Meinung zum Inhalt:

Der Beginn des zweiten Bandes spielt ungefähr ein Jahr nach dem Geschehen um den jungen Docar. Er war etwas anders, als ich erwartet hatte. Gleichzeitig musste ich schmunzeln und mir ein Lachen verkneifen. Es war so typisch Taar Wax, dass er sich mal wieder in Gefahr brachte. Pascal Wokan schafft es meisterlich, seiner Geschichte Tiefe und Ernsthaftigkeit zu geben, sowie Witz, Spaß und eine riesige Portion Spannung bei zu mischen. Der Lesefluss war stehts vorhanden und der Schreibstil ist wie immer bildhaft. Seine Welt ist wie immer ausgearbeitet und zeigt, was ihn ihr steckt. Ich fühle mich darin wohl, weil ich sie verstehe und in meinen Gedanken vor mir sehe.

Der Verlauf barg einige Überraschungen, auf die ich niemals gekommen wäre. So führt Pascal Wokan mit einem dritten Handlungsstrang eine neue Person ein. Nach einiger Zeit begegnen sich sowohl Taar Wax, Docar und eben jene Person. Zu dritt entwickelt sie eine enorm spannende Geschichte, die ich gebannt verfolgte. Mein Wunsch aus dem ersten Band wurde mir erfüllt: Ich erfuhr enorm viel über die Nekromantie und sog jedes noch so kleine Informationshäppchen auf. Meine Faszination wurde, je weiter das Geschehen voranschritt, immer größer.

Die Ideen des Autors haben mich schwer beeindruckt. Es gab so vieles Neues zu sehen und zu erleben. Während der Reise traf ich auf Orte, bei denen mir vor Erstaunen der Mund offenstand. Sie haben mich überwältig und ergriffen. Manchmal hielt ich inne und dachte über das nach, was soeben geschehen ist.

Je näher das Ende des Buches kam, umso größer wurde die Spannung und das Mitfiebern. Nach dem letzten Kapitel starrte ich fassungslos das Wort „Ende“ an. Mein Verstand wollte einfach nicht glauben, was er da gelesen hat und musste es erstmal verarbeiten. Das Kapitel hat mich in positivem Sinne geschockt und ein paar Fragezeichen in meinem Kopf aufblinken lassen. Dann dieser Cliffhanger – hoffentlich erscheint Band 3 bald. Ich MUSS wieder weiterlesen.

Mein Fazit:

Pascal Wokan hat meine Erwartungen an den zweiten Band vollkommen erfüllt und mich auf eine Reise mitgenommen, die viele faszinierende Dinge und Überraschungen für mich bereithielt. Ich konnte eine Menge über die Nekromantie lernen und staunte über die Orte, die ich auf diese Weise sah. So manche Szene überbot sich mit Spannung und brachte noch mehr hervor. Am Ende gab es eine große Wendung, mit der ich niemals, nicht einmal annähernd gerechnet hätte. Fassungslos starrte ich die Zeilen aufgrund dieser Information an. Nach dem Cliffhanger halte ich es kaum bis zum dritten Teil aus. Ich bin begeistert und überwältigt zugleich!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Buch wurde von mir vorabgelesen. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Das Lied der Toten
Band 2: Hier
Band 3: Die Stimme der Toten (in Bearbeitung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s