Rezension zu [Hörbuch] Station 8 Episode 4 von Dominique Stalder

© Dominique Stalder

Die vierte Episode gefiel mir bisher am besten. Viele Ereignisse, richtige Informationen und ein klares Bild. Genaueres erfahrt ihr spoilerfrei unten im Text.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Station 8 – Episode 4
Autor: Dominique Stalder
Sprecher: Max Hoffmann
Verlag: Hörbuchmanufaktur Berlin
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2020
Version: Ungekürzte Ausgabe
Laufzeit: 2 Stunden und 5 Minuten

Inhaltsangabe laut Amazon:
Der Tod schleicht durch die Station. Während Frau Doktor Simmons alles versucht, um das Virus in den Griff zu bekommen, folgen Mel und Jürgen ihrer Idee einer möglichen dreizehnten Station. Für Henry eröffnet sich nicht nur die Wahrheit, ob James ihn verraten hat, sondern auch eine Erkenntnis, mit der er nie gerechnet hätte und die das Schicksal der Station maßgeblich beeinflusst. Chris sucht unterdessen Jim auf. Er will die Technikerin finden, die Jim erwähnte, doch diese Information hat einen hohen Preis...

(Quelle: amazon.de, Datum: 07. April 2020)

Meine Meinung zur Geschichte:

Die vierte Episode ist voller Spannung und aufregenden Ereignissen. Neu ist, dass es diesmal 8 statt 6 Kapitel gab. Dominique Stalders Schreibstil ist weiterhin flüssig und locker.

Auf der Krankenstation wird es ernst, obwohl Cassandra alles tut, was sie kann. Sie tat mir leid, weil sie so sehr mit ihren Patienten mitfühlt und um deren Leben bangt. Gleichzeitig war es für mich gruselig, weil der Virus an die derzeitige Situation erinnert. Mel und Jürgen haben sehr aufschlussreiche Theorien entwickelt, die ich sehr interessant fand. Chris‘ Suche nach der Technikerin war etwas fand und sehr unmoralisch. Gleichzeitig zeigte das Kapitel, wie die jungen Bewohner von Station 8 die Twilight Days verbringen. Im selben Moment habe ich bei Henry erfahren, was hinter seiner Gefangenschaft steckt. Diese Informationen haben es wirklich in sich. Verständlich, dass Henry da nicht so einfach mitmachen will. Durch all diese Dinge bekam ich endlich ein richtiges Bild der Geschichte.

Das letzte Kapitel war wieder einmal das Spannendste und Beste. Leider endet es mit einem richtig gemeinen Cliffhanger, weil ich als Leserin noch nicht weiß, was passiert ist. Ich hoffe sehr, dass wir nicht zu lange auf eine Fortsetzung warten müssen.

Meine Meinung zum Sprecher:

Auch dieses Mal kann ich nur gute Worte über den Sprecher Max Hoffmann schreiben. Seine junge Stimme nimmt den Leser mit auf Station 8 und lässt ihn mitfiebern. Der Sprecher liest ruhig und mit dem passenden Maß an Emotionen.

Mein Fazit:

Episode 4 ist für mich von allen bisherigen die Beste. Spannung, Emotionen, Antworten und vor allem Mitfiebern – das alles ist vorhanden. Endlich hat der Autor das Potenzial der Serie ausgeschöpft. Ich freue mich schon auf die nächste Episode, denn der Cliffhanger war wirklich gemein. 😉 Sprecher Max Hoffmann hat auch diese Episode hervorragend vorgelesen.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 5 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Episoden:

Episode 1
Episode 2
Episode 3
Episode 4: Hier
Weitere Episoden sind noch nicht erschienen oder müssen von mir noch rezensiert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s