Rezension zu [Hörbuch] Station 8 Episode 2 von Dominique Stalder

© Dominique Stalder

Der zweite Band ist eine solide Fortsetzung, dessen gesamtes Potenzial noch ausgeschöpft werden muss. Was mir gefiel erfahrt ihr unten im Text.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Station 8 – Episode 2
Autor: Dominique Stalder
Sprecher: Max Hoffmann
Verlag: Hörbuchmanufaktur Berlin
Erscheinungsdatum: 05. Juli 2019
Version: Ungekürzte Ausgabe
Laufzeit: 1 Stunde und 40 Minuten

Inhaltsangabe laut Amazon:
Station 1 meldet sich nicht. Die Bilder aus dem Kontrollraum lassen das Schlimmste befürchten. Während Cassandra sich um ihren Patienten David sorgt und Melissa der Spur des unerklärlichen Stromverlustes folgt, befürchtet Henry akute Gefahr für Station 8! Vor allem braucht er die Hilfe des Stationsrates, doch dieser ist uneins…

(Quelle: amazon.de, Datum: 06. April 2020)

Meine Meinung zur Geschichte:

Die Rückkehr in das Geschehen war für mich durch den lockeren Schreibstil des Autors sehr einfach. Episode 2 beginnt sofort mit einem entscheidenden Kapitel im Ratssaal. Henry präsentiert dem Rat, was sie herausgefunden haben und bittet um Hilfe. Ich lernte hier den Aufbau des Rates und die Machtstrukturen kennen. Schnell war klar, wie die Chancen stehen und was passieren wird.

Die Figur von Henry machte es mir schwer, die Handlungsstränge mit ihm zu mögen. Seine Pläne haben mich verwundert, scheinen sie doch kaum ausführbar. Gleichzeitig hat er einen maßlos übertriebenen Beschützerinstinkt. Meine Lieblingsfiguren sind Cassandra und Walther. Ihr Handlungsstrang ist voller Liebe und gleichzeitig voller Spannung und einem starken Geschehen. Zwischen Chris und Vanessa ist die Liebe zwar zu spüren, dennoch wirkt sie teilweise ein wenig hölzern. Richtige Spannung war bei Melissa vorhanden, sie geht ihrem Verdacht nach und erfährt danach etwas, dass sie tief erschüttert.

Das letzte Kapitel mit Henry war einigermaßen spannend, da auch andere sympathische Protagonisten dabei waren. Es endet mit einem Cliffhanger.

Meine Meinung zum Sprecher:

Max Hoffmann ist ein sehr guter Sprecher mit einer ruhigen Stimme. Sein Vorlesen ist erfrischend und jugendlich. Durch ihn konnte ich mehr mitfiebern als beim eigenen Lesen. Er passte seine Stimme den Situationen an und brachte ein gutes Maß an Emotionen ein.

Mein Fazit:

Die zweite Episode hat mich zu drei Vierteln überzeugt. Es gibt mehre Handlungsstränge in denen Entscheidendes passiert. Henry ist mir nicht sonderlich sympathisch, weil er egoistisch und ich-süchtig vorgeht. Alle anderen konnte ich gut leiden. Am meisten Spannung und Emotionen gab es bei Cassandra und Walther, sowie bei Melissa und Jürgen. Der Sprecher Max Hoffmann hat durch sein Vorlesen für viel Spannung gesorgt. Seine Stimme ist erfrischend und passt in die Welt der Station 8.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Bewertung: 4 von 5.

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Episoden:

Episode 1
Episode 2: Hier
Episode 3
Episode 4
Weitere Episoden sind noch nicht erschienen oder müssen von mir noch rezensiert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s