Rezension zu Savage Band 1: Ruf der Instinkte von Ally J. Stone

 © Ally J. Stone

Savage enthält eine schöne Geschichte mit vielen Fantasy-Elementen und Liebe. Es ist zwar noch ausbaufähig, aber auf jeden Fall zu empfehlen. Mehr erfahrt ihr unten im Text.

Fakten zum Buch:
Titel: Savage – Ruf der Instinkte
Autorin: Ally J. Stone
Verlag: Self-Publishing
Erscheinungsdatum: 22. März 2017
Seitenanzahl: 350 Seiten (Tb)
ISBN: 978-1520894379

Inhaltsangabe laut Amazon:
Große Fresse – keiner glitzert. „Jackson ahnt nicht, worauf er sich einlässt, als er in New York die Aufgabe übernimmt, eine Tochter aus der vampirischen Oberschicht zu bewachen. Lavinia – kurz Love – ist zickig, flippig und so gar nicht mit einem Hüter einverstanden. Nachdem sie sein Vertrauen gewonnen hat, hintergeht Love ihn – und offenbart dabei unabsichtlich ihr größtes Geheimnis. Jackson beschließt, sie gehen zu lassen und taucht unter. Ihre gemeinsame Geschichte hat damit jedoch erst begonnen …

(Quelle: amazon.de, Datum: 20. September 2019)

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover war der Grund, warum ich sofort neugierig auf das Buch wurde. Es zog meine Aufmerksamkeit auf sich und verlangte regelrecht, dass ich den Klappentext lese. Es ist einfach gestaltet, trotzdem harmoniert die Frau sehr gut mit der Farbwahl. Die Schrift ist genauso auf die Motive angepasst. Rundum sehr gelungen!

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

Lavinia, genannt „Love“, stammt aus reichem Elternhaus. Doch die junge Frau will sich den Regeln nicht länger beugen und versucht ein Leben in Freiheit zu bekommt. Eine Chance ist das Jahr, welches ihr ihre Mutter außerhalb von zu Hause gewährt. Doch dann bekommt sie den Wächter Jackson an ihre Seite gestellt, was ihr überhaupt nicht passt. Sie versucht ihn loszuwerden, doch als das nicht klappt, gewinnt sie sein Vertrauen. Durch eine Tat von ihr zerbricht dieses Vertrauen. Allerdings setzt sie damit auch etwas in Gang, das ihr Leben höchst gefährlich macht. Jackson lässt sie gehen, doch daraus entwickeln sich Konsequenzen, die für beide tragisch enden können … Und was ist mit den aufkommenden Gefühlen? Dadurch wird auch diese Chance zerstört. Oder?

Meine Meinung zum Inhalt:

Als ich das Buch begann, war ich über den direkten und unverblümten Einstieg sehr überrascht. Doch schnell fand ich Gefallen daran und las alsbald weiter. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen. Allerdings spart sie mir zu sehr an den Beschreibungen. Ich habe von einigen Dingen keine klare Vorstellung, weil sie nicht beschrieben wurden. Manchmal war das ein wenig störend, dann wiederum passte es ganz gut.

Die Geschichte enthält gute Fantasy-Elemente: Der Fakt, dass die Protagonisten Vampire sind, dann das jeweilige Geheimnis der Beiden und ihre Fähigkeiten. Natürlich sind auch ein paar Klischees und eine Liebesgeschichte vorhanden. Doch ist es keine klassische Liebesgeschichte, weil die ganze Sache sehr kompliziert für die Beiden ist. Zu Anfang war ich noch richtig begeistert. Irgendwann dachte ich mir allerdings, wie man nur derartig aneinander vorbei reden kann und Gestiken so fehl gedeutet werden können.

Wenn ihr das Buch lesen wollt, sollte euch klar sein, dass die Liebesgeschichte einen sehr großen Anteil hat. Die Fantasy-Elemente bleiben eher im Hintergrund. Das wiederum fand ich sehr schade, weil so viel Potenzial vorhanden ist. Ich hege aber die Hoffnung, dass die Dinge in Teil 2 stärker hervortreten werden. Der Stil der Autorin sieht auch vor, dass das Geschehen extrem schnell vorankommt. Einerseits hat mir das richtig gut gefallen. Anderseits war ich erstaunt, wie viel und was in der ersten Hälfte passierte.

Es gab auch kleine Dinge, die ich nicht so logisch fand. Meinen Lesefluss störten diese zum Glück nicht, obwohl sie mir immer im Hinterkopf blieben. Trotz der kleinen Kritikpunkte hat mir die Geschichte gefallen und ich kann sie weiterempfehlen. Die Autorin hat viel unentdecktes Potenzial, das sie noch ausbauen kann und bestimmt auch ausbauen wird.

Zum Schluss hat mich der Epilog etwas verwirrt. Ich dachte mir, „Warum gerade er?“. Aber ich erfahre es sicher in Teil 2 🙂

Mein Fazit:

Dieses Buch enthält eine Liebesgeschichte, die rasant voranschreitet. Es passiert viel in kurzer Zeit und doch ist es ein Hin und Her. Die Autorin hat einen direkten und unverblümten Schreibstil. Mir fehlten aber generell die Beschreibungen, so konnte ich mich nicht in alles hineinversetzen. Der Fantasy-Anteil in der Geschichte ist eher niedrig. Es gibt aber ein paar tolle Ansätze, die (noch?) nicht richtig verfolgt wurden. Ich hoffe darauf, dass es sich in Band 2 ändert, denn die Ideen fand ich gut. Die Geschichte enthält auch einige Klischees. Trotzdem ließ sie sich flott lesen. Auf Teil 2 bin ich schon ein wenig neugierig. 🙂

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Hier
Band 2: Schatten der Vergangenheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s