Rezension zu Ein MORDs-Team Band 22: Die Evakuierung von Andreas Suchanek

© Greenlight Press

Der Titel des Bandes ist hier Programm. Es geht rasant weiter und die Spannung steigt noch mehr! Details gibt es unten im Text.

Fakten zum Buch:
Titel: Ein MORDs-Team – Die Evakuierung
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2019
Seitenanzahl: 119 Seiten

Inhaltsangabe laut Verlag:
Barrington Cove wird evakuiert.
Die Einwohner beladen ihre Autos und fliehen aus der dem Untergang geweihten Stadt. Unterdessen befinden sich Sonja, Danielle und Randy im Gefängnis der Dynastien – und sehen sich einer alten Feindin gegenüber. Mason und Olivia können dem Grab in Maple Peaks nicht entkommen und die Luft wird zunehmend knapp.

(Quelle: amazon.de, Datum: 26. Mai 2019)

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover steht im Zeichen des Buchtitels: Die Evakuierung. Ich sehe eine verlassene Straße. Olivia und der kleine Bassett Socke sind zu sehen. Das Cover ist richtig gut geworden.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

Nach der Offenbarung aus dem letzten Band wird Barrington Cove evakuiert. Zeitgleich befinden sich Danielle, Randy und Sonja mitten in einer Gefängnisgeiselname. Dort erfahren sie Dinge, die alle schockieren und gleichzeitig ein wichtiges Puzzleteil zu Tage fördern werden. An einem anderen Ort entdecken Olivia und Mason ein Grab und kommen an Informationen zu Fake-Wendy. Doch können sie sich retten und die Informationen vor dem Untergang an die richtigen Stellen übergeben? Klar wird, dass sie Barrington Cove keinesfalls im Stich lassen werden.

Meine Meinung zum Inhalt:

Ich musste Band 22 sofort nach Beenden von Band 21 lesen. Es war unmöglich damit zu warten. In diesem Band ist es mir der Ruhe endgültig vorbei. Die Evakuierung ist dramatisch. Die Handlungsstränge extrem spannend und explosiv. Egal um wen es ging, ich fieberte ununterbrochen mit und bekam nicht genug.

Die Angst um die Freunde war schrecklich groß und schon wieder war es des Öfteren mehr als knapp! Abgesehen von einer kurzen Essenspause haben ich dieses Band in einem Rutsch gelesen. Meine Nerven waren wegen Fake-Wendy am Ende ziemlich angespannt. Doch leider kam dann das Ende! Noch immer verstehe ich nicht, wer hinter ihr steckt. Es fehlen noch viel zu viele Puzzleteile. Doch da der nächste Band den Titel „1985“ tragen wird, bin ich sicher, dass wir dort die Antworten bekommen werden. Zumal mir das auch das vorletzte Kapitel versprochen hat.

Ich bin ja sowas von gespannt, wie der Autor das alles auflösen wird. Es ist verdammt schwer, in der Rezension nicht zu spoilern. So viele Dinge sind geschehen und lassen mir keine Ruhe. In Gedanken überlege ich ständig, wie das ganze Wohl ausgehen wird.

Mein Fazit:

Dieser Band war wieder schrecklich spannend und ich konnte das Lesen kaum unterbrechen. Das MORDs-Team hat sich erneut in große Gefahr gebracht und sind es nach dem Ende noch immer. Die Lage spitzte sich dermaßen zu, dass ich die Spannung kaum ausgehalten habe. Fake-Wendys Plan ist so undurchsichtig, dass ich nicht verstehe warum sie das alles tut. Im nächsten Band bekommen wir zum Glück endlich antworten.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg


Rezensionen zu weiteren Bänden der zweiten Staffel:

Zyklus 2: Der Fall Corey Parker
Band 13: Die fünfte Dynastie
Band 14: Verloren und vergessen
Band 15: Das zerbrochene Glas
Band 16: Aus dem Schatten
Band 17: Spiel mit dem Feuer
Band 18: Die Maske fällt
Band 19: Der Preis der Macht
Band 20: Der verlorene Junge
Band 21: Bürgermeisterin für einen Tag
Band 22: Hier
Band 23: 1985
Band 24: Inferno

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s