Rezension zu Das Ministerium der Welten Band 3: Die Geister von Rungholt von Luiza Pfyl

Das Ministerium der Welten Band 3 Die Geister von Rungholt von Luiza Pfyl

© Greenlight Press

War das möglich? Konnte eine ganze Stadt, eine Geisterstadt, von der man nicht eindeutig wusste, ob sie wirklich jemals existiert hatte, einfach so aus dem Meer auftauchen? – Zitat aus Kapitel 2: The Bells in the Deep, Position 329

Fakten zum Buch:
Titel: Das Ministerium der Welten – Die Geister von Rungholt
Autorin: Luzia Pfyl
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: 14. Februar 2019
Seitenanzahl: 151 Seiten

Inhaltsangabe laut Verlag:
Als Gerüchte über merkwürdige Geistererscheinungen an der Nordsee und einen alten Fluch die kleine Hamburger Zweigstelle des Ministeriums erreichen, erbittet der Techniker Albert Kaiser die Hilfe des Hauptquartiers. River, Norrick und Melody werden nach Hamburg geschickt, um die Sache aufzuklären. Alle drei glauben, dass an den Gerüchten nicht viel dran ist und sie den Fall schnell gelöst haben werden.
Doch schon bald müssen die Jäger feststellen, dass plötzlich nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr ist, sondern auch die Existenz einer ganzen Insel und deren Bewohner. Ein Wettlauf gegen die Zeit und eine Gruppe skrupelloser Schatzjäger beginnt, um den Fluch zu brechen.

(Quelle: Luzia Pfyl, Datum: 14. Februar 2019)

Meine Meinung zum Cover:

Auch dieses Cover finde ich richtig cool! Es zeigt wieder die Silhouette einer Stadt. Ich denke, dass es sich hier um einen der Handlungsorte handelt. Am besten gefallen mir die Verzierungen und die kleinen Elemente, die das Gesamtbild abrunden.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

Die Jäger Norrick und River bekommen zusammen mit ihrer Auszubildenden Melody den Auftrag Geistererscheinungen und merkwürdige Vorkommnisse an der Nordsee nachzugehen. Was einfach beginnt, wird mehr und mehr zu einem großen Fall, der einiges von dem jungen Team abverlangt. Die Legende, um die sich die Ereignisse ranken, scheint wahr zu sein. Bald schon wird es richtig gefährlich, da auch Schatzjäger den Geschehnissen auf der Spur sind.

Meine Meinung zum Inhalt:

Endlich geht es wieder weiter! Ich habe mich so sehr auf diesen Band gefreut, da mich die Legende schon immer faszinierte! Es war genial, wie Luzia Pfyl sie in ihrer Geschichte verwoben und wahr werden ließ. Ohne spoilern zu wollen: Meine Begeisterung ist grenzenlos!

Wie immer gab es einen „Was bisher geschah“-Abschnitt, doch brauchte ich denn nicht, da mir die Ereignisse von Band 2 noch gut in Erinnerung geblieben waren. Beinahe sofort konnte mich die Geschichte fesseln und erneut tief in die Welt von Norrick und River ziehen. Es wurde schon nach wenigen Seiten spannend und meine Neugier stieg immer mehr an. Endlich brechen die drei zu einem großen und richtig guten Fall auf. Meine Liebe zu solchen Geheimnissen um mysteriöse Orte der Geschichte ist groß. Umso erfreuter war ich, wie harmonisch Luzia das Geschehen geschrieben hat. Das Lesen ging so schnell, dass ich gar nicht merkte, wie schnell ich den Band las.

Die Geschichte wird weiterhin aus verschiedenen Sichten der Protagonisten erzählt. Es gab auch wieder den zweiten Handlungsstrang um Diana, welcher aber mehr im Hintergrund lief. Mich interessierte im Moment ohnehin der von River, Norrick und Melody mehr. Je näher das Ende kam, umso schneller begann ich zu lesen. Es war so schrecklich spannend, dass ich es kaum aushielt. Ich hatte solche Angst um die Protagonisten!! Am Ende konnte ich nur noch den Atem anhalten. Zumal eine ganz besondere Figur eine entscheidende Rolle spielte und sich damit noch mehr in mein Herz schlich. Hoffentlich bleibt sie mir lange erhalten! Ab dem vorletzten Kapitel konnte ich kurz durchatmen. Allerdings war das im letzten Kapitel wieder vorbei und ich muss nun leider auf den nächsten Band warten.

Mein Fazit:

Das neue Abenteuer mit den Ermittlern Norrick und River konnte mich sofort wieder begeistern und ich fieberte mit dem Geschehen mit. Ich liebe diese Legende und war über die Umsetzung richtig begeistert. Die Spannung war riesig und ich hielt es fast nicht aus. Das Geschehen sorgte für viel Nervenkitzel, welcher mich noch schneller lesen ließ. Leider kamen dadurch das gewaltige Finale und das Ende viel zu schnell. Meine Begeisterung ist jedenfalls grenzenlos! Mitfiebern ist in diesem Band auf jeden Fall garantiert und der Mystery-Faktor ist groß!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiteren Bänden der ersten Staffel:

Band 1: Der Riss
Band 2: Der Wandler
Band 3: Hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s