Rezension zu Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe von Michael Ende und Wieland Freund

rodrigo raubein und knirps, sein knappe von michael ende und wieland freund 1

© Viktoria M. Keller

Drittes Kapitel  in welchem der Raubritter Rodrigo Raubein beinahe einen Knappen bekommt – Zitat: Kapitelüberschrift von Seite 26

Fakten zum Buch:
Titel: Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe
Autoren: Michael Ende, Wieland Freund
Verlag: Thienemann Verlag
Erscheinungsdatum: 15. Januar 2019
Seitenanzahl: 202 Seiten
ISBN: 978-3522185004
Altersempfehlung: 6-8 Jahre

Inhaltsangabe laut Verlag:
Knirps ist überzeugt, dass ein echter Raubritter in ihm steckt. Deshalb will er auch unbedingt beim berüchtigten Rodrigo Raubein in die Lehre gehen! Doch der fordert zunächst eine Mutprobe von ihm. Voller Tatendrang plant Knirps einen Prinzessinnenraub, kann es Gefährlicheres geben? Er ahnt nicht, dass ein viel mächtigerer Bösewicht als er es auf die Prinzessin abgesehen hat.

„Rodrigo Raubein“, von Michael Ende als Romanfragment veröffentlicht und nun, zwanzig Jahre nach seinem Tod, von Wieland Freund vollendet.

(Quelle: amazon.de, Datum: 24. Januar 2019)

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover besteht aus einem Bild von Regina Kehn. Sie hat die Szene aus der Geschichte mit viel Liebe zum Detail gezeichnet. Jedes noch so kleine Motiv ist bis ins Kleinste dargestellt und liebevoll illustriert worden.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

rodrigo raubein und knirps, sein knappe von michael ende und wieland freund 2

© Viktoria M. Keller

Der kleine Knirps ist ein unerschrockener Junge, der keine Angst kennt. So begibt er sich auf die Reise um der Knappe des berüchtigten Raubritters Rodrigo Raubein zu werden. Doch so einfach ist das Ganze nicht! Der Raubritter fordert als Probe ein höchstgefährliches und kriminelles Verbrechen von Knirps. Der macht sich gleich auf den Weg und merkt nicht, welches Unglück er damit auslöst. Auf seinem Weg begegnen ihm eine Prinzessin, ein Zauberer, ein melancholischer König und viele mehr. Außerdem spielen natürlich Mama und Papa Dick, sowie der Papagei Sokrates eine wichtige Rolle. Unerwartet kommt Knirps einer großen Verschwörung auf die Spur. Doch ehe er es sich versieht, ist er mitten drin und muss nach einer Lösung suchen. Allerdings ist das gar nicht so einfach, zum Glück ist er nicht allein.

Meine Meinung zum Inhalt:

Als ich hörte, dass ein unvollendetes und unveröffentlichtes Buch von Michael Ende, vollendet und veröffentlicht wurde, war ich sehr neugierig. Da ich ein Fan von Michael Ende war, musste ich das Buch natürlich lesen. Zu meiner Freude kann ich sagen, dass das Kinderbuch wirklich schön geschrieben ist. Wieland Freund hat es so harmonisch vollendet, dass ich gar nicht sagen kann, welcher Teil von ihm stammt. Der Schreibstil ist kindgerecht und leicht zu verstehen. Es gibt keine langatmigen Stellen und ich folgte dem Geschehen in der Geschichte sehr gerne.

Die Geschichte um den kleinen Knirps ist sehr lustig geschrieben und ich musste mehrmals schmunzeln. Knirps lernt viel auf seiner Reise kennen und entdeckt neue Seiten an sich. Ihm wird bewusst, dass Angst etwas Unangenehmes ist und dass man den Menschen um sich herum zu hören sollte. Doch ist er auch ein süßer kleiner Junge, dem man nichts übelnehmen kann. Ich habe ihn auf jeden Fall schnell ins Herz geschlossen.

Der Raubritter Rodrigo Raubein ist definitiv ein ganz anderer Mann als ich erwartet hatte. Auch er ließ mich mehrmals lächeln. Mama und Papa Dick sind etwas eigen, der Papagei Sokrates ist manchmal etwas überheblich. Doch hat er das Herz am rechten Fleck. Es tauchen noch allerlei weitere Figuren in der Geschichte auf, die sie spannender und lustiger machen. Die Wendungen konnte ich manchmal erahnen und dann wieder nicht. Es ist auf jeden Fall eine wunderschöne und lustige Geschichte, die Kindern viel Lesespaß bringen wird. Highlights waren sicher auch die Kapitelüberschriften, die einen amüsierenden Einblick in das kommende Kapitel gaben.

Durch die Illustrationen von Regina Kehn machte es noch mehr Freude die Geschichte zu lesen. So runden ihre Bilder die Geschichte ab und geben ihr viel Tiefe. Jedes Bild ist schön gezeichnet und mit viel Liebe ins Detail gestaltet. Sie hat sowohl die Orte, als auch die Figuren hervorragend getroffen. In den Buchdeckeln befindet sich jeweils eine Galerie, in der man Portraits der Figuren sehen kann.

Mein Fazit:

rodrigo raubein und knirps, sein knappe von michael ende und wieland freund 3

© Viktoria M. Keller

Zu meiner großen Freunde kann ich sagen, dass dies ein sehr tolles Kinderbuch ist. Die Bilder sind wunderschön gestaltet und gezeichnet. Die Geschichte ist lustig und kindgerecht geschrieben. Ich hatte beim Lesen viel Spaß daran, dem Geschehen zu folgen und musste mehrmals schmunzeln. Schnell habe ich Knirps und Rodrigo Raubein in mein Herz geschlossen. Zu meinen Highlights gehören die amüsierenden Kapitelüberschriften und das tolle Ende der Geschichte! Hier ist auf jeden Fall großer Lesespaß garantiert!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s