Blogtour zu Kälter als die Angst von Christine Drews – Buchvorstellung

fb_img_15451272231387651091452951914373.jpg

© Netzwerk Agentur Bookmark

Herzlich Willkommen zu unserer Blogtour zum Buch »Kälter als die Angst« von Christine Drews. Ich werde euch heute das Buch vorstellen.

Das Buch ist am 21. Dezember 2018 beim Verlag Bastei Lübbe erschienen. »Kälter als die Angst« ist das fünfte Buch rund um die beiden Ermittler Charlotte Schneidmann und Peter Käfer. Das Buch ist ein spannungsgeladener Krimi, der den Leser in die Irre führt und einen überraschenden Story-Verlauf bietet.

Band 1: Schattenfreundin
Band 2: Phönixkinder
Band 3: Tod nach Schulschluss
Band 4: Denn mir entkommst du nicht
Band 5: Kälter als die Angst

Worum geht es?

Nach einem schrecklichen Mord wird der Ermittler Peter Käfer zum Tatort gerufen. Eine Frau wurde grausam getötet, das Motiv scheint klar und ein Verdächtiger ist schnell gefunden. Doch dann kommen Zweifel und Ungereimtheiten auf und lassen den Fall in einem anderen Licht erscheinen. An einem anderen Ort in der Stadt tauchen mysteriöse und vor allem anonyme Briefe mit bösen Morddrohungen auf.  Eine Betroffene ist Katrin Ortrup. Sie und ihre Familie mussten schon Schreckliches in ihrer Vergangenheit ertragen. Sofort kommen Angst und Zweifel bei der jungen Frau auf. Möchte ihr erneut jemand schaden? Sie meldet sich bei Charlotte Schneidmann, die mit den Ermittlungen beginnt. Unerwarteter Weise scheint die Sache viel größer zu sein als erwartet. Peter Käfer und Charlotte Schneidmann ermitteln mit der Zeit gemeinsam. Denn es tauchen merkwürdige parallelen zu einem Fall auf, der vor 30 Jahren in genau dem Haus geschehen sein soll, in dem Katrin Ortrup heute lebt.

Die Hauptermittler:

Peter Käfer und Charlotte Schneidmann sind zwei taffe Polizisten, die nicht locker lassen, wenn sie etwas auf der Spur sind. Hartnäckig untersuchen sie jeden noch so kleinen Hinweis. Aufgrund schrecklicher Ereignisse, die in einem anderen Band geschehen, kommt Charlotte gerade erst zurück in den aktiven Polizeidienst. Natürlich arbeiten Peter Käfer und sofort wieder zusammen. Beide haben Familien, die sie über alles lieben.

Der Aufbau der Geschichte:

So bitter die Angst von Christine Drews 2.jpg

© Viktoria M. Keller

Das Buch beginnt mit einem Prolog aus der Sicht des Täters. Danach kommt der Einstieg in die Geschichte mit Katrin Ortrup. Die Kapitel wechseln sich dann immer ab und man liest aus den Sichten von Peter Käfer, Charlotte Schneidmann, Katrin Ortrup und des des Täters. Interessant sind außerdem kurze „Zwischensequenzen“. Sie umfassen höchstens 3 Seiten und spiegeln eine Person aus der Geschichte wieder.

Mein Eindruck von der Geschichte:

Dies ist mein erstes Buch, das ich von Christine Drews gelesen habe. Obwohl ich dadurch die vorherigen Bände nicht kannte, kam ich sehr gut in das Geschehen hinein. Mir fehlten zwar ein paar wenige Details, trotzdem finde ich, dass man das Buch auch unabhängig lesen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist wortgewandt und raffiniert. Geschickt baute sie Spannung auf, beschrieb interessante Ermittlungen und sorgte für einige Überraschungen.

Meine vollständige Meinung könnt ihr gerne in meiner Rezension nachlesen: Zur Rezension

Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit. Nun habe ich noch das Gewinnspiel und den Tourplan für euch.


Gewinnspiel:

So bitter die Angst von Christine Drews

© Viktoria M. Keller

Zu gewinnen gibt es:
5x  jeweils das Buch »Kälter als die Angst« in Print

Um teilzunehmen beantwortet folgende Tagesfrage:
Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr einen Brief mit anonymen Morddrohungen bekommt?

Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels (externer Link)

Für jede beantwortet Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen. Teilnahme am Gewinnspiel vom 27.12.2018 – 02.01.2019 möglich.


Tourplan (auch auf Netzwerk Agentur Bookmark, extern)

27.12. Kälter als die Angst
Viktoria von www.thelibrarianandherbooks.com

28.12. Serienkiller, Nachahmungstäter oder Einzelfall?
Diana von www.abendsternchensbuntewelt.de

29.12. Charlotte Schneidmann und Peter Käfer ermitteln 
Steffi von www.leseschnecke-steffy.com

30.12. Alte Fälle
Nadine von www.nadinesbuntebuecherwelt.de

31.12. Interview mit Christine Drews
Martina von www.leserattenhoehle.de

Teilnahme am Gewinnspiel vom 27.12.2018 – 02.01.2019 möglich
03.01. Gewinnerbekanntgabe

17 Gedanken zu “Blogtour zu Kälter als die Angst von Christine Drews – Buchvorstellung

  1. Pingback: Rezension zu Kälter als die Angst von Christine Drews | The Librarian and her Books

  2. Pingback: Kälter als die Angst von Christine Drews - ab 21. Dezember 2018

  3. Hallo,
    schon das Cover des Romans sieht sehr schön aus.
    Die Serie mit den Ermittlern kenne ich auch noch nicht. Hoffentlich lässt es sich trotzdem lesen?
    Bei einem anonymen Brief würd ich zur Polizei gehen und wär echt am überlegen: Wer und warum?
    Mir fiele niemand ein – wäre auf jeden Fall die nächste Zeit übervorsichtig bei allem, was ich tu und würd mich ständig nach Verdächtigen umsehen…
    LG Christina P.

    Gefällt 1 Person

  4. Kommt drauf an,was ICH verbrochen habe. Bekomme ich die Briefe rein zufällig? Dann ab zur Polizei. Ansonsten erst mal gucken,wie man aus der Sache wieder raus kommt.

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo und guten Tag,

    Danke erst einmal für den interessanten Beginn dieser Blogtour.

    Hm, erst einmal klar sehr geschockt, aber es ist nur „ein Brief“ …vielleicht eine Verwechslung oder jemand will Angst und Schrecken in meinem Umfeld verbreiten….??? Fragen über Fragen….oder…

    Deshalb würde ich mich erst einmal in meinem Umfeld umhören, ob andere auch so einen Brief erhalten haben oder komische Beobachtungen gemacht haben usw.

    Ich persönlich brauche einfach mehr um mich wirklich damit auseinander zusetzen, dass „MIR “ jemand auf der Welt den Tod wünscht…

    Polizei kann man immer noch einschalten, finde ich…

    LG..Karin..

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo Viktoria,
    oh…ich würde wohl ziemlich ängstlich werden und zur Polizei gehen. Aber ob die hier viel helfen kann? Meistens ist es dann zu spät….
    Augen offen halten und vielelciht auch irgendwohin reisen, wo man denkt man wäre unauffindbar.
    Liebe Grüße
    Martina

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: Blogtour: “Kälter als die Angst” von Christine Drews – leseschnecke-steffy.com

  8. Hallöchen,
    Natürlich Angst bekommen und auf jedenfall
    zur Polizei gehen. Auch wenn drin steht das man das nicht soll.
    Weil es nicht besser wird.
    LG
    Angela K.

    Gefällt mir

  9. Hallo und herzlichen Dank für diesen schönen Blogtour-Auftakt! Ich würde die Polizei informieren und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergreifen (Pfefferspray, Elektroschocker, Überwachungskamera, möglichst nicht alleine unterwegs sein).

    Liebe Grüße
    Katja

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu karin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s