Rezension zu [Hörbuch] Das Erbe der Macht Band 3: Wechselbalg von Andreas Suchanek

[Hörbuch] Das Erbe der Macht Band 3 Wechselbalg von Andreas Suchanek

© Greenlight Press / Saga Egmont

Ich rezensiere die Hörbuch-Ausgabe des dritten Bandes der Serie „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek.

Fakten zum Hörbuch:
Titel: Das Erbe der Macht – Wechselbalg
Autor: Andreas Suchanek
Erscheinungsdatum: 21. September 2018
Sprecher: Clemens Benke
Verlag: SAGA Egmont
Originalverlag: Greenlight Press
Version: Ungekürzte Ausgabe
Laufzeit: 3 Stunden und 51 Minuten

Inhaltsangabe laut Verlag:
Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Der Wechselbalg schlug unbarmherzig zu und tötete einen der Lichtkämpfer. Das Castillo wird hermetisch abgeriegelt, die Jagd beginnt. Doch wer ist der Verräter – und was ist sein Plan? Als Johanna endlich begreift, was die Schattenfrau vorhat, scheint es bereits zu spät. Kann die gnadenlose Feindin noch aufgehalten werden? Unterdessen finden sich Alex und Jen an einem unbekannten Ort wieder. Weit entfernt von ihren Freunden machen sie eine unglaubliche Entdeckung. Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse. (Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover des dritten Hörbuchs sticht durch die giftgrüne Farbe stark hervor. Die Hand dürfte von Chloe sein, die einen Essenzstab hält. Mir gefallen die Stimmung und das Farbkonzept.

Meine Meinung zur Geschichte:

In Band 3 geschehen verheerende Dinge in schneller Abfolge. Schon nach wenigen Hörminuten konnte mich die Geschichte erneut fesseln. Zuerst hörte ich mir den Abschnitt „Was bisher geschah“ an. Anschließend ging es mit der Geschichte los. Die Ereignisse um den Wechselbalg ließen mich nicht mehr los, da ich mit dem Opfer des Wechselbalges litt. Der Schmerz war zum Greifen nah, die Verzweiflung stehts präsent. Der Schock über die Identität des Opfers war schrecklich und sorgte für einen zusätzlichen emotionalen Tiefflug. Meine Aufmerksamkeit fokussierte sich komplett auf die Geschichte und ließ sich kaum mehr ablenken. Die Spannung ist präsent und immer da, selbst bei der Verfolgungsjagd hielt ich den Atem an. Allerdings hatte es auch der Handlungsstrang von Alex und Jen in sich. Hier gab es weitere Überraschungen und einen Alex, der über sich hinauswuchs. Fragen tauchten auf, die mich noch einige Zeit beschäftigen.  Die beiden finalen Abschnitte waren nervenaufreibend, der Kampf im Castillo war actionreich und fesselnd. Alex und Jens Finale ließ mich erstaunt zurück. Die Ereignisse waren unvorhersehbar und übertrafen meine Erwartungen. Ich bin auf jeden Fall seit der ersten Minute begeistert.

Meine Meinung zum Sprecher:

Die kleinen Stolperer, die der Sprecher im vorherigen Band machte, sind in diesem Band vollkommen verschwunden. Er liest flüssig und verspricht sich nicht mehr. Seine Stimme hat noch immer einen angenehmen Klang, der mich dazu brachte, die Geschichte zu lauschen. Wieder baute sich Spannung auf, sodass ich mitfiebern konnte. In brenzligen oder actionreichen Szenen passte er seine Stimme an die Situation an. Einzig bei den Personen benötige ich noch eine intensivere Unterscheidung und somit mehrere Stimmnuancen.

Meine Meinung zur technischen Umsetzung:

Die Stimme des Sprechers war immer gut zu hören. Aufgefallen sind mir diesmal unterschiedliche Tonlautstärken. Manchmal wurde die Stimme des Sprechers lauter, obwohl ich den Lautstärkeregler nicht betätigt habe. Ansonsten gab es keinerlei Probleme.

Mein Fazit:

Auch beim dritten Band haben es Andreas Suchanek und Clemens Benke geschafft, meine Aufmerksamkeit vollständig auf die Geschichte zu bannen. Es gab viel Spannung, unerwartete Wendungen und Überraschungen. Aber auch schockierende Dinge und eine gefährliche Jagd mit actionreichem Kampf. Die Emotionen des Opfers des Wechselbalges waren zum Greifen nah und berührten mich. Ich hielt die Spannung kaum aus! Jen und Alex Abenteuer war nicht minder spannend und entführte mich an einen neuen Ort. Alex wächst diesmal über sich hinaus. Die kleinen Stolperer des Sprechers sind verschwunden und ich konnte seiner Stimme mit Freude lauschen.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg


Rezensionen zu weiteren Bänden der ersten Staffel:

Band 1: Aurafeuer
Band 2: Essenzstab
Band 3: Hier
Weitere Bände sind noch nicht als Hörbuch erschienen.

2 Gedanken zu “Rezension zu [Hörbuch] Das Erbe der Macht Band 3: Wechselbalg von Andreas Suchanek

  1. Pingback: Rezension zu [Hörbuch] Das Erbe der Macht Band 2: Essenzstab von Andreas Suchanek | The Librarian and her Books

  2. Pingback: Rezension zu [Hörbuch] Das Erbe der Macht Band 1: Aurafeuer von Andreas Suchanek | The Librarian and her Books

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s