Rezension zu Die Lichtstein-Saga Band 1: Aquilas von Nadine Erdmann

Aquilas von Nadine Erdmann

© Greenlight Press

Man muss bereit sein, alles für das Licht zu geben, und darf vor dem Tod keine Angst haben. das macht uns schwach und dann verlieren wir. – Zitat aus dem Buch, S. 108, Kapitel 7

Fakten zum Buch:
Titel: Die Lichtstein-Saga – Aquilas
Autor/in: Nadine Erdmann
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsdatum: 27. September 2018
Seitenanzahl: 368 Seiten
ISBN: 978-3958342965

Inhaltsangabe laut Verlag:
Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen. Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert – und ihrer Bestimmung. Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen. (Quelle: amazon.de)

Meine Meinung zum Cover:

Zauberhaft, magisch und richtig schön – das waren meine ersten Gedanken zu diesem wunderschönen Cover. Es wirkte richtig magisch auf mich. Der Titel „Aquilas“ sticht hervor und ist beinahe ein Eye-Catcher. Nach dem Lesen weiß ich, was die Motive bedeuten und bin von der Motivwahl begeistert. Sie ist absolut gelungen und wurde zu einem tollen Cover vereint.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

Liv ist eine ganz normale junge Frau, die ein paar Probleme mit ihrer Familie hat. Doch von einer Nacht auf die Andere befindet sie sich plötzlich an einem fremden Ort. Es scheint eine Parallelwelt zu sein, welche die Menschenwelt mithilfe des Engellichts schützt. Liv erfährt, dass sie und 3 weitere Menschen tief mit dem Land und dem Engellicht verbunden sind. Zusammen mit den Anderen soll sie die Menschenwelt und ihre neue Heimat vor der Dunkelheit schützen.

Meine Meinung zum Inhalt:

Der Einstieg in die neue Reihe von Nadine Erdmann viel mir leicht. Sie hat einen angenehmen lockeren Schreibstil, der sich flüssig liest und gleichzeitig Bilder in meinem Kopf entstehen ließ. Die Geschichte schreitet in angemessenem Tempo voran und wird dann immer intensiver.

Die Ideen zu Nadines neuer Welt konnten mich sofort faszinieren. Ich tauchte lief darin ein und wollte nicht mehr auftauchen. Mich begeisterte die Art und Weise wie die Autorin die Elemente eingesetzt hat. Die Engelsmagie ist atemberaubend, mir fehlen die Worte um meine Empfindungen entsprechend zu beschreiben. Aber ich glaube, auch diese ist Aussage genügt. Ich hätte nicht gedacht, dass man all diese Dinge zu so einer neuen und so bewegenden Geschichte vereinen kann.

Die Fähigkeiten der Autorin, auf die Gefühle ihrer Protagonisten einzugehen, treten auch in diesem Buch zu Tage. Die Protagonisten wurden ruhig eingeführt, ich konnte sie kennenlernen und erfuhr immer mehr über sie. Jeder von ihnen hat seine eigenen kleinen Probleme, auf welche die Autorin hervorragend eingegangen ist. Es entstand ein tiefes Gefühl der Nähe zwischen den vier Cays (Auserwählten), das sogar ich spüren konnte.

Die Reise durch das Land mit den Begegnungen der Kreaturen fand ich richtig cool. Es machte mir Spaß dem Verlauf zu folgen. Zumal die Autorin die ernsten Situationen, durch einige amüsierende Szenen auflockerte. Manchmal war ich sprachlos über die gewaltige Intensität, der Ereignisse. Mich hatte die Geschichte derartig im Griff, dass ich erschrak als ich auf meinem Handy angerufen wurde. Ich hatte alles um mich heraus geblendet und mich vollkommen auf die Geschichte konzentriert.

Als ich dachte, dass ein Teil des Abenteuers geschafft ist und die Helden für die nächste Etappe zurückkehren könnten, wurde ich durch ein schreckliches Ereignis tief erschüttert. Es berührte mich derartig, dass ich richtig weinte und meine Tränen mir die Sicht auf den Kindle nahmen. Ich musste mich erstmal wieder beruhigen, damit ich weiterlesen konnte. Schon lange hat das kein Buch mehr bei mir geschafft! Es war unglaublich emotional. Mich ergriff ein tiefes Gefühl der Trauer, das ich in den letzten Kapiteln mit den Protagonisten zu verarbeiten versuchte.

Mit diesem Buch habe ich definitiv ein neues Jahreshighlight für 2018 gefunden. Dementsprechend freue ich mich nun auf den nächsten Band und hoffe, dass die Wartezeit bis dorthin schnell vergeht.

Mein Fazit:

Das neue Buch von Nadine Erdmann entführte mich in ein mitreißendes Abenteuer in eine vollkommen neue Welt. Etwas Vergleichbares hatte ich bisher noch nicht gelesen und war richtig begeistert. Die Engelsmagie ist faszinierend, die Welt absolut genial. Die Protagonisten haben alle einen intensiv ausgearbeiteten Charakter, jeder hat seine kleinen Probleme, auf die die Autorin gefühlvoll eingeht. In den letzten Kapiteln passierte etwas, dass mich durch seine Folgen emotional extrem berührte und dafür sorgte, dass ich richtig weinte. Das ist mir schon lange bei keinem Buch mehr passiert! Ich habe mit diesem Buch ein neues Jahreshighlight 2018 gefunden!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s