Rezension zu Das Vermächtnis der Engelssteine Band 2: Todessaphir von Saskia Louis

Saskia Louis - Engelssteine Band 2

©Viktoria M. Keller

Man muss nicht mit jedem Detail des Lebens von jemandem vertraut sein, um ihn zu kennen. Man muss sein Herz kennen und das reicht vollkommen. – Zitat aus dem Buch (S. 319)

Es handelt sich hier um den 2. Band der Reihe „Das Vermächtnis der Engelssteine“ von Saskia Louis.

Fakten zum Buch:
Titel: Das Vermächtnis der Engelssteine – Todessaphir
Autor/in: Saskia Louis
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 328 Seiten
ISBN (Print): 978-3-96173-019-3
Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

Inhaltsangabe des Verlages:
Der Erzengel Killian muss sterben. Ella ist egal, wie. Ihr ist egal, wo. Hauptsache jetzt. Auch wenn es bedeutet, dass sie dafür mit einer blonden Zicke und einem feigen Idioten nach Italien reisen muss. Einem feigen, blöden, geheimnistuerischen Idioten, der nicht weiß, was er will. Sie will Rache und sie will wissen, was sich hinter den Engelssteinen verbirgt. Sie sind der Schlüssel zu allem. Doch ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in den dunkelsten Geheimnissen der Todesengel. Als ihr klar wird, dass manche Wahrheiten lieber unter Verschluss gehalten werden und manche Rätsel besser ungelöst bleiben sollten, ist es schon längst zu spät …

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover wirkt diesmal eher düster und geheimnisvoll. Auch hier ist der Engelsstein der Eye-Catcher. Die Person ist vermutlich Gabe.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

dasvermaechtnisderengelssteine.jpg

© Eisermann Verlag

Nachdem der Erzengel Killian Ellas Mutter getötet hat, ist sie nur noch auf Rache aus und verliert sich beinahe in diesen Gefühlen. Erst nach einigen Wochen schaffen die Todesengel Ella aus diesem Loch zu holen. Ella muss mit einem ungleichen Team auf eine Mission nach Italien gehen. Sie sollen den Todessaphir aufspüren. Dabei stoßen sie auf ungeahnte Hürden und decken dabei Geheimnisse auf, die Ella lieber niemals erfahren hätte. Zusätzlich machen ihr noch ihre Gefühle zu Gabe zu schaffen. Gabe verhält sich gegensätzlich und sorgt damit für weiteres Chaos. Ein neues Liebesglück und eine nervige Zicke sind auch noch mit von der Partie.

Meine Meinung zum Inhalt:

Zwischen dem Lesen von Band 1 und 2 lagen ein paar Wochen Zeit und doch hat mich die Autorin schon nach wenigen Seiten wieder in ihren Bann gezogen. Ich fühlte mich als hätte ich Band 2 sofort nach Band 1 gelesen. Die Ereignisse schließen nicht direkt nach den Ereignissen an, trotzdem war ich sofort mitten im Geschehen bzw. im Gefühlschaos von Ella. Die Autorin hat es geschafft Ellas Emotionen sehr real darzustellen, ich konnte sie spüren und litt mit Ella. Allerdings hat es mich dann überrascht, wer Ella schlussendlich aus ihrem Tief holte. Es freut mich sehr, dass diese Person in Band 2 eine größere Rolle spielt. Ich habe sie nämlich sofort in mein Herz geschlossen.

Überhaupt war dieser Band sehr emotional. Allerdings nicht übertrieben, sondern passend! Das „Seelenheil“ der Protagonisten wurde von der Autorin perfekt mit der Mission und dem Verlauf der Geschichte vereint. Ich ging mit Ella durch Höhen und Tiefen. Besonders spannend waren Ellas Fähigkeiten. Dabei erfuhr ich, wie viel eigentlich in ihr steckt. Die Mission selbst ist voller Action und Gefahren. Es wird niemals langweilig und ich fieberte durchgehend mit! Das gesamte Buch wurde von mir an einem Tag gelesen. Ich konnte und wollte das Lesen gar nicht mehr unterbrechen!

Dann kam das große Finale. Dabei wurden erstaunliche Geheimnisse offenbart, die eine große und schreckliche Tragweite haben. An dieser Stelle war ich wirklich überrascht, weil ich nicht gedacht hatte, wie tief das alles verwurzelt war bzw. wie tief die Geheimnisse gehen. Ich wäre niemals auf diese Ideen gekommen und freue mich dadurch umso mehr über die Wendung. Zugleich war das Finale sehr emotional und ich muss sagen, dass mir die Tränen in die Augen stiegen. Kurz habe ich wirklich gesagt, dass das die Autorin doch nicht machen kann. Zum Glück kratze sie im letzten Moment die Kurve, denn es gibt ja schließlich noch einen dritten Band. Schon jetzt ist mir bewusst, dass dieser dritte Band nochmal eine Schippe drauflegen wird.

Mein Fazit:

Mit diesem zweiten Band hat mich die Autorin auf eine erneute Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen. Die Mission war spannend, actiongeladen und emotional. Ich konnte und wollte das Lesen nicht mehr unterbrechen, sodass ich für das Buch nur einen Tag brauchte. Es passiert unglaublich viel, mit großer Tragweite und wichtigen Offenbarungen. Am Ende stiegen mir sogar Tränen in die Augen. Dieses Buch ist ein grandioser zweiter Band, denn man unbedingt lesen sollte!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!


Rezensionen zu weiter Bänden:

Band 1: Blutopal
Band 2: Hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s