Rezension zu Pheromon Band 1: Sie riechen dich von Rainer Wekwerth und Thariot

Pheromon

© Viktoria M. Keller

„Als er in den Spiegel blickte, zuckte er zusammen. Für eine Millisekunde hatten seine Augen golden geschimmert. Er beugte sich vor, aber jetzt war das Funkeln wieder verschwunden.“ – Zitat aus dem Buch (S. 254)

Fakten zum Buch:
Titel: Pheromon – Sie riechen dich
Autoren: Rainer Wekwert und Thariot
Verlag: Planet!
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenanzahl: 416 Seiten
Erhältliche Formate: Taschenbuch (broschiert), Ebook, Hörbuch

Inhaltsangabe des Verlages
Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf. Irgendwie cool. Irgendwie verstörend. Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover ist der Grund, warum ich auf das Buch aufmerksam wurde. Der Titel und das Insekt sprangen mir förmlich ins Gesicht und sorgten dafür, dass ich es mir näher anschaute. Durch den schwarzen Hintergrund sticht das verschieden farbige Insekt noch stärker hervor. Das Cover ist etwas ungewöhnlich, aber gerade das macht es zu einem Eye-Catcher. Alles in allem ein gelungenes Cover!

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

Pheromon Buchschnitt

© Viktoria M. Keller

Seit Jahren wird Jake von einem Heuschnupfen geplagt, außerdem trägt er Kontaktlinsen. Von einem Tag auf den anderen ändert sich dies schlagartig, er ist gesund und kann klar sehen. Allerdings riecht er plötzlich die Gefühle der Menschen um sich herum. Irgendetwas stimmt hier nicht und Jake hat keine Ahnung weshalb. Dann zeigt auch noch ein wunderschönes Mädchen Interesse an ihn, aber sie benimmt sich merkwürdig, genauso wie seine Mitschüler. Auf einer Party nehmen die Dinge ihren Lauf und noch mehr eigenartige Dinge geschehen. Zusammen mit neuen Freunden versucht Jake dem Rätsel auf die Spur zu kommen.

100 Jahre in der Zukunft entdeckt ein Arzt merkwürdige Anomalien im Blut junger Menschen. Auch er geht dem Rätsel auf die Spur und findet dabei Verbündete. Die Ereignisse in der Gegenwart und in der Zukunft hängen zusammen, doch keiner ahnt wie sehr. Ein Kampf, der über das Überleben der Menschheit entscheidet, beginnt…

Meine Meinung zum Inhalt:

Die Geschichte wird durch zwei Handlungsstränge erzählt, die gegen Ende des Buches zusammenlaufen. Ein Handlungsstrang spielt im Jahre 2018, der Andere im Jahr 2118. Sie wechseln sich gegenseitig ab. Der unterschiedliche Schreibstil der beiden Autoren war stark zu spüren, trotzdem konnten mich beide in ihren Bann ziehen.

Das Buch beginnt sehr ruhig, ich wurde in das Leben der beiden Hauptprotagonisten eingeführt. (Jake im Jahr 2018, Travis Jelen im Jahr 2118). Ich empfand es als sehr interessant, die Veränderungen von Jake zu beobachten. Auch Travis Leben war in gewisser Weise spannend. Er hat Fehler gemacht und versucht nun Sühne zu tun. Seine Entdeckungen haben mich besonders gefesselt, mehrmals lief es mir eiskalt über den Rücken. Durch den ständigen Wechsel zu Jake oder Travis begann ich immer schneller zu lesen, da ich wissen wollte, wie es weitergeht.

Eine Zeit lang dümpelte die Geschichte leider vor sich hin. Es fehlte bei den Protagonisten der Gegenwart auch ein wenig Tiefe. So waren die Gefühle zwischen Jake und Amy etwas zu platt beschrieben. Im Gegensatz dazu sind in der Zukunft eine Vielfalt von Gefühlen zu spüren. Travis durchlebt ein Kaleidoskop an Emotionen. Lee genauso und noch viel mehr.

Im letzten Drittel wurde die Geschichte ein wenig vorhersehbar. Die Offenbarungen sorgten bei mir allerdings für Gänsehaut. Während dem Lesen hatte ich schon einige Puzzleteile zusammengesetzt, dennoch wurde ich dann doch sehr überrascht.

Das Buch endet mit einem großen Showdown, sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft. Besonders die Ereignisse in der Zukunft mit Lee haben mich erschüttert. Das schüchtere Mädchen wurde zu einer starken Kämpferin, die über sich hinaus wuchs. Die letzten Szenen mit ihr haben mich besonders berühtr, aber auch fassungslos zurück gelassen. Ich hatte einen Teil der Auslösung des Rätsels bereits geahnt, war dann über die Ergebnisse doch erstaunt.

Es ist erstaunlich, welche Geschichte die beiden Autoren aus dem Thema „Pheromone“ gemacht haben. Sie haben eine interessante Dynamic geschaffen und daraus eine lebhafte Geschichte geschrieben. Schade, dass am Ende nicht alle Fragen beantwortet wurden.

Erwähnen möchte ich unbedingt noch den Buchschnitt, dieser sieht wirklich genial aus!

Mein Fazit:

Die Autoren dieses Buches haben mit ihrer Idee eine spannende Geschichte mit Science Fiction-Elementen geschaffen. Je weiter ich las umso faszinierter war ich. Schlussendlich habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie alles zusammenhängt. Besonders das letzte Drittel strotze vor Spannung, obwohl es ein wenig vorhersehbar war. Ich hatte großen Spaß dabei, das Rätsel in beiden Zeitsträngen zu lösen.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s