Rezension zu Arakkur Band 2: Das ferne Land von Pascal Wokan

Arakkur 2

© Viktoria M. Keller

»Was ich getan habe?«, entgegnete er. »Ich habe dir deine Erinnerungen zurückgegeben, dein altes Leben. Ich habe dich geheilt.« – Zitat aus den Buch (S. 160)

Es handelt sich hier um den 2. Band der Arakkur-Saga von Pascal Wokan.

Fakten zum Buch:
Titel: Arakkur – Das ferne Land
Autor/in: Pascal Wokan
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 380 Seiten
ISBN (Print): 978-1973106234
Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

Inhaltsangabe laut Amazon:
Es gibt kein Licht ohne Schatten. Das Schicksal Andurals wurde in einer gewaltigen Schlacht an den Hängen der großen Schlucht entschieden und der Feind aus den fernen Landen besiegt. Nun brodelt es im Landesinneren und Rebellen unter der Führung eines Mannes namens Friedensstifter drohen die Fundamente des gesamten Reiches zu stürzen. In diesen Zeiten liegt es nun an Cathien Bündnisse zu schmieden, an Alrael den Schatten seiner Vergangenheit gegenüberzutreten und an Elhan uralten Rätseln und Prophezeiungen auf den Grund zu gehen. Denn der Feind erstarkt von neuem und plant die Kontrolle über die Schlucht vollends zu ergreifen. Ein Krieg zwischen Leben und Tod entfacht, die Zukunft Andurals steht auf dem Spiel…

Meine Meinung zum Cover:

Wie auch der Inhalt ist das Cover düster und geheimnisvoll gestaltet. Gerade die Schlichtheit des Motives hat mich angesprochen. Die beiden Monde und die Wolken stechen richtig hervor. Das Cover ist wirklich schön gezeichnet. Leider kann ich nicht erkennen, was der rote Fleck darstellt.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:

Elan konnte die Schlacht in Ardus zum Guten wenden und reist seither durch die Natur von Andural. Dadurch bemerkt er allerdings nicht, welche Unruhen und Probleme das Land beschäftigen. Erst als er einen Mann namens Grimm kennenlernt, nehmen die Dinge seinen Lauf. Er sucht endlich nach Hinweisen zu seiner Bestimmung als Avar und entdeckt dabei Schreckliches. Zur gleichen Zeit versucht Cathien ihr Land zu schützen, wird aber von einem abgrundtiefbösen Gegner überrascht. Kann sie fliehen und zu Elhan zurückkehren? Hilfe scheint von unerwarteter Seite zu kommen. Gleichzeitig ist Alrael blind vor Machtgier und merkt nicht, wie er hintergangen wird. Der Feind aus dem fernen Land hat schon lange seine Fühler nach Andural ausgestreckt und holt nun zum finalen Schlag aus. Andural scheint dem Untergang geweiht zu sein.

Meine Meinung zum Inhalt:

Nach Beginn des Lesens konnte ich mich relativ schnell wieder in die Geschichte hineinversetzen. Die Geschichte wird wieder aus verschiedenen Sichten erzählt. Außerdem laufen mindestens 3 Handlungsstränge parallel. Zwischendurch laufen einige der Handlungsstränge zusammen oder es eröffnen sich Neue. Je weiter ich las, umso komplexer wurde die Geschichte. Ich bemerkte immer mehr Zusammenhänge und war erstaunt, wie alles zusammenhängt. Der Autor hat hier einen genialen Plot konstruiert, der ständig für neue Überraschungen und Offenbarungen sorgt. Das Angenehme war, dass ich niemals durcheinander kam und mit Spannung neue Fakten erfahren wollte.

Mit der Identität der Verräter hatte ich zu keiner Zeit gerechnet und war genauso wie die Protagonisten geschockt. Das ferne Land, Vorlia, hat mich trotz seiner Grausamkeit irgendwie fasziniert. Das klingt etwas verrückt, aber ich wollte mehr über die Hintergründe der Reto erfahren.

Ich konnte mich derartig intensiv in die Figuren hineinversetzen, dass es sich anfühlte, als wäre ich live dabei. Elans Erlebnisse mit seinen Fähigkeiten waren so beeindruckend und fesselnd, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Es kam mir so vor, als würde ich kurz die Augen schließen und wäre dann an einen neuen Ort bei Elan, Cathien, Alrael oder einen anderen Protagonisten. Andural ist für mich ein Ort voller Wunder und Faszination, der Lebensfluss und die Atemseelen haben etwas Besonderes an sich. So etwas in dieser Art habe ich noch nirgends gelesen und kann beinahe nicht genug davon bekommen.

Vor jedem Kapitel gibt es ein paar Sätze einer unbekannten Person zu lesen. Je mehr ich davon zu lesen bekam, umso stärker wurde meine Vermutung, wer diese Person ist. Ab der Hälfte war ich mir sicher, wer sie ist. Leider wurde meine Vermutung bestätigt. Ich wusste es war Elan und Cathien, die Konsequenzen daraus sind wirklich schrecklich. Auch bei der dunklen Macht, die sich auf Andural zubewegte, hatte ich meine Vermutung und wusste es wieder vor Elhan. Dennoch bereitete mich diese Vermutung auf den Showdown am Ende des Buches nicht vor. Der große Kampf am Ende war wirklich richtig spannend und sorgte für noch mehr Nervenkitzel. Der Autor hat zuvor ohnehin schon bewiesen, dass er ein Talent dazu hat, die Kämpfe zu beschreiben. Aber dieser hier übertraf alle Vorherigen nochmal. Die Spannung war zum Greifen nah und dann endet das Buch einfach mittendrin mit einem bösen Cliffhanger…

Mein Fazit:

Der Autor hat mit dem 2. Band wieder eine Geschichte voller Spannung und Nervenkitzel geschaffen. In dieser Band wurde ich mehrmals extrem überrascht, da ich mit der Wendung oder dem Verrat absolut nicht gerechnet habe. Für mich gehört dieses Buch zu den Besten aus dem Genre Dark Fantasy. Es ist ein Muss für jeden der Geschichten mit Tiefe, Düsternis und Dunkelheit, sowie Schrecken, Kampfgeist und Hoffnung mag. Ich kann hier gar nicht anders, als eine klare Leseempfehlung auszusprechen. Obwohl der Cliffhanger am Ende wirklich mies ist.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Die große Schlucht
Band 2: Hier
Band 3: Das Seelenband

 

3 Gedanken zu “Rezension zu Arakkur Band 2: Das ferne Land von Pascal Wokan

  1. Pingback: Rezension zu Arakkur Band 1: Die große Schlucht von Pascal Wokan | The Librarian and her Books

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s