Rezension zu Wolfsmal Novelle: Asentochter von Aurelia L. Night

20171206_213357.jpg

© Viktoria M. Keller

„Er lief immer weiter auf ihren Geruch zu, getrieben durch seine Verzweiflung. Sie lag im Schnee, um sie herum war das reine Weiß des Winters blutrot.“ – Zitat aus dem Buch

Fakten zum Buch:
Titel: Asentochter: Eine Wolfsmal Novelle
Autor/in: Aurelia L. Night
Verlag: Tagträumer Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Seitenanzahl: 189 Seiten
Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

Inhaltsangabe laut Verlag:
›Wenn Liebe und Bestimmung sich kreuzen, welchem Weg folgst du?‹

Minas Bestimmung ist es, an der Seite ihres Vaters in Asgard zu leben. Das Schicksal hat jedoch andere Pläne mit ihr und führt sie zu Denis, einem Werwolf, der in ihr seine Gefährtin erkennt. Aus Angst vor ihren Gefühlen flieht Mina – direkt in die Arme des Bösen. Nicht jeder ist von den Göttern angetan und düstere Schatten bedrohen Asgard. Minas Aufgabe ist es, das Götterreich vor dem Untergang zu schützen, doch dafür braucht sie Denis an ihrer Seite.

Zum Cover:
Nach dem ersten Blick habe ich mich sofort in das Cover verliebt! Jedes noch so kleine Detail passt zum Inhalt und wurde mit dem Gesamtbild abgestimmt. Meine Lieblingsmotive sind die Rabenfedern und der Rabe selbst.

Zum Inhalt:

image.jpg

© Tagträumer Verlag

Ihr Leben lang arbeitet Mina daran eines Tages zu ihrem Vater, nach Asgard, zurück kehren zu können. Sie trainiert hart, um sich vor Freya beweisen zu können. Bei einer Jagd lernt sie den Werwolf Denis kennen. Sehr schnell kommen intensive Gefühle ins Spiel und Minas Plan gerät ins Wanken. Sie glaubt, dass ihr Schicksal ein anderes ist. Dann wird Asgard bedroht und die Asen ahnen nichts davon. Schlussendich bricht sie zu deren Rettung auf und muss einsehen, dass sie dies nicht ohne Denis tun kann. Ihr gemeinsames Schicksal ist unausweichlich. Es geht um Leben oder Tod…

Schon nach wenigen Seiten hatte es mich wieder vollkommen in die Welt von Aurelia L. Night hineingezogen. Die Geschichte ließ mich nicht mehr los und ich musste Minas Geschichte unbedingt verfolgen. Aurelias Schreibstil ist sehr flüssig und bildhaft. Sie hat es geschafft. die nordische Mythologie mit Fantasy zu vereinen und eine spannende Geschichte daraus zu erschaffen.

Mina und Denis Geschichte ist mit vielen emotionalen Szenen gespickt. Ich litt jedes Mal mit den Beiden mit und hoffte so sehr, dass die Beiden ein Happy End bekommen würden. Beim großen Finale kam alles dann komplett anders als erwartet. Für kurze Zeit verfiel ich in eine Art Schockstarre und musste kurz innehalten. Danach konnte ich das Buch erst recht nicht mehr zur Seite legen. Spannung pur!!

Die Gefühle zwischen Denis und Mina waren sehr kraftvoll und lebensecht. Die Konflikte und das Gefühlschaos konnte ich sehr gut spüren. Es freut mich, dass auch Denis Rudel vorkommt und wir einige Personen kennenlernen. Die Autorin legte auch auf das Umfeld wert und schaffte es so eine stimmige Geschichte zu schreiben. Das Böse bekommt hier ein Gesicht, welches sich unerwartet offenbart und für Überraschungen sorgt.

Mein Fazit:
Ich bin wirklich froh, dass Aurelia diese gefühlvolle Novelle veröffentlicht hat. Die Geschichte um Mina und Dennis entführte mich in ein intensives Abenteuer voller Spannung, Action und unerwarteter Wendungen, aber auch Liebe und tiefem Schmerz. All diese Dinge wurden perfekt mit der nordischen Götterwelt vereint.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg


Rezensionen zu weiteren Bänden:

Band 1: Der Wolf in deinem Blut
Band 2: Der Stein in deinem Herzen
Novelle: Hier

3 Gedanken zu “Rezension zu Wolfsmal Novelle: Asentochter von Aurelia L. Night

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s