Rezension zu Täglich-Reihe Band 3: Mit Dir und doch ohne Dich von J. S. Wonda

image.jpg„Ein spitzer Aufschrei folgt, wieder dieses Scheppern, ein
Rütteln, das durch meinen Körper geht. Dann sehe ich sie endlich klar.“ – Zitat aus dem Buch

Achtung! Diese Rezension enthält starke inhaltliche Spoiler!

Es handelt sich hier um den 3. Band der „Täglich-Reihe“ von J. S. Wonda.

Fakten zum Buch:
Titel: Mit Dir und doch ohne Dich
Autor/in: J. S. Wonda
Verlag: Self-Publishing
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenanzahl: 302 Seiten
ISBN (Print): 978-1535157377
Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

Inhalt:
Liz ist aufgewacht, doch nichts ist so, wie es sein sollte. Es ist Sonntag, ihr One-Night-Stand Matt liegt neben ihr, sie befindet sich in einem Krankenhaus und kann sich nicht bewegen. Mit Schrecken muss sie feststellen, dass die 124 letzten Tage nur ein Traum waren. Wo ist Cian? Was ist geschehen? Verzweifelt begibt sich Liz auf die Suche nach dem Mann, den sie einst liebte. Ein Mörder, der sie beinahe überfahren hätte. Findet sie die Antworten, auf die sie hofft, oder ist am Ende doch alles ganz anders, als sie dachte?

Zum Cover:
Es ist zwar ein totaler Stilbruch zu den anderen Covern, aber dennoch sieht es super aus.

Zum Inhalt:
Der Anfang des Buches hat mich geschockt. Ich habe mit allem gerechnet, aber nicht damit. Es war schwer Liz so leiden zu sehen. Sie hat sich in meinem Herzen wirklich eingenistet. Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, wo Cian ist und warum der Tag des Autounfalls zählt. Matt hat mich genauso wütend gemacht, wie er Liz. Besonders als er Liz vorschreiben wollte was sie tun soll und was nicht. Als er ihren Pass weg warf wäre ich fast vor Wut geplatzt.

Liz Träume haben mich anfangs etwas verwirrt. Da man den Übergang zwischen Traum und Realität nicht gemerkt hat. Aber das war ja wahrscheinlich gewollt. Bei Liz Erfahrungen in Australien stand ich anfangs auch unter Schock. Ich konnte nicht verstehen wie Cian unbehelligt dort lebt und so schrecklich zu seiner Frau ist. Auch dieses Mal habe ich mit Liz gelitten. Der Lichtblick war für mich Marvin. Er ist wirklich ein wahnsinnig guter Freund, obwohl er Liz vorher nicht kannte.

Noch nie habe ich eine derartige Achterbahn der Gefühle erlebt. Einmal hab ich die Geschichte gehasst, dann wieder geliebt, gehasst und doch wieder geliebt. Ich konnte das Buch nicht weglegen. 2 Tage habe ich zum Lesen gebraucht. Es hat mich in meinen Gedanken tagsüber verfolgt.

Die Szene in der Trainingshalle war so gefühlvoll. Die wird sicher eine meiner Lieblingsszenen bleiben. Das Finale mit den Mafioso und Capwell war sehr spannend. Als Cian kam… seine Präsenz ist der Wahnsinn. Immer wieder hatte ich den Eindruck, dass Cian sich erinnert, kaum zu glauben, dass er sich wirklich nicht erinnert. Warum nur zählt der Tag des Autounfalls, das geht mir nicht aus dem Kopf… James war mir in diesem Band sehr unsympathisch. Welche Rolle er wohl noch spielen wird?

Meine Fazit:
Ich liebe den Schreibstil der Autor! Er ist sehr bildlich und emotional, spannend und aufregend! Das Warten auf den nächsten Band wird hart. Wie geht es wohl mit Liz und Cian weiter?

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen.
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s