Rezension zu Catch the Billions, Baby! von J. S. Wonda

image

© Jane S. Wonda

„Aber der Anflug von Rache verflüchtigt sich, sodass ich mich ohne ein weiteres Wort abwenden und den Raum verlassen kann.“ – Zitat aus dem Buch

Fakten zum Buch:
Titel: Catch the Billions, Baby!
Autor/in: J. S. Wonda
Verlag: Self-Publishing
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenanzahl: 440 Seiten
ISBN (Print): 978-1537697949
Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

Inhaltsangabe laut Amazon:
JADEN
Sie ist eine Betrügerin und steht dazu wie keine andere Frau, die ich kenne. Unverfroren schmeißt sie sich an meinen besten Freund ran: schwerreich, sportlich, gutaussehend und verheiratet.
Aber das stört die kleine Schlampe nicht, sie will sein Geld und kennt kein Gewissen. Daher wird es mir sehr gefallen, ihr zu zeigen, dass sie für ihre letzte Scheidung nicht nur einen Anwalt sucht – sondern mich.

OLIVIA
Jeder sieht nur, was er sehen will, und genau das mache ich mir zunutze. Du denkst, ich bin hübsch, gut im Bett und rede nicht besonders viel? Die perfekte Ehefrau für dein ausschweifendes Leben, oder? Du täuschst dich. Jeder bekommt, was er verdient. Und du verdienst mich.

Zum Cover:
Das Cover strahlt den Glamour von Olivia aus. Die Haltung der Frau am Bild zeigt großes Selbstbewusstsein. Es gefällt mir, dass die Worte in unterschiedlicher Schriftgröße geschrieben wurden. Auch das Dollarzeichen statt dem S passt sehr gut.

Zum Inhalt:
Einmal vorab, die Autorin hat es wieder einmal geschafft, mich von ihrem Werk zu überzeugen. Jeder der mich kennt, weiß, dass ich reine Liebesromane mit Intrigen überhaupt nicht mag.

In diesem Fall hat die Autorin es geschafft mich zu verzaubern. Die Geschichte ist flüssig in der ICH-Form geschrieben. Man liest abwechselnd in Olivias Sicht und in Jadens Sicht. Langweilig war mir eigentlich zu gut wie nie. Es gab ein paar kleine Szenen die ich ungläubig verfolgt habe. Eine unerwartete Wendung war ebenso vorhanden, wie ein kleiner Schockmoment.

Die „Zankereien“ (obwohl man das eigentlich nicht so nennen kann) zwischen Jaden und Olivia ließen mich immer wieder schmunzeln. Die Liebesszenen sind sehr schön geschrieben, erotische Szenen sind ebenso vorhanden. Besonders hat mir gefallen, dass ich die Gefühle der Protagonisten förmlich spüren konnte.

Das Ende war wunderschön, der Epilog war ein toller Bonus. Den Handlungsort nach Miami zu legen, war eine gute Idee.

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener Roman und definitiv nicht nur ein Milliardär-Roman. Absolut empfehlenswert für Leute die einen anspruchsvolleren Liebesroman wollen.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen.
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s