Rezension zu Täglich-Reihe Band 1: Und täglich ohne Dich von J. S. Wonda

image.jpg„Lebe mit mir diesen Tag, als gäbe es kein Morgen. Darum geht es.“ – Zitat aus dem Buch

Achtung! Diese Rezension enthält starke inhaltliche Spoiler!

Es handelt sich hier um den 1. Band der „Täglich-Reihe“ von J. S. Wonda.

Fakten zum Buch:
Titel: Und täglich ohne Dich
Autor/in: J. S. Wonda
Verlag: Self-Publishing
Erscheinungsjahr: 2016
Seitenanzahl: 334 Seiten
ISBN (Print): 978-1523834235
Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

Inhalt:
Cian Callaghan bewegt sich am Abgrund. Er tötet, er kämpft, er verprasst Geld, als wäre das Leben nur ein Spiel. Natürlich hat Liz Angst vor ihm, als sie das erste Mal auf ihn trifft. Sie hofft darauf, dass er sie einfach wieder vergisst. Doch ihre jeweiligen Schicksale sind miteinander verwoben. Er wird sie nicht vergessen. Als sie schließlich sein dunkles Geheimnis erfährt, ist es fast schon zu spät für ihr Herz, sich gegen ihn zu entscheiden … Können sie gemeinsam der Zeit entfliehen?

Zum Cover:
Das Cover ist sehr schön und passt sehr gut zur Geschichte. Die Schrift drückt für mich einige Emotionen aus.

Zum Inhalt:
Das Erste was ich nach dem Lesen dieses Buches sagen kann ist, dass ich sprachlos war. Normalerweise lese ich ja keine reinen Liebesromane, aber ich bin froh, dass ich dieses Buch gelesen habe. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, ein Buch mit Zeitschleife habe ich noch nie gelesen. In meinem „Lese-Leben“ haben mir bisher nur sehr wenige Liebesromane gefallen (von Nicolas Sparks und Ben Shepard), dieses Buch kann man definitiv auf das Niveau dieser Autoren stellen!

Der Schreibstil ist angenehm flüssig, es gibt keine langweiligen Stellen, die Autorin hat die „Tagesabläufe“ sehr gut gestaltet, sodass ich sie keine Sekunde langweilig fand. Außerdem hat die Autorin ein Talent Gefühle auszudrücken und zu beschreiben. Ich konnte mich total in Liz hineinfühlen. Wie sie sich mit Matt gefühlt hat, das Aufwachen, die Begegnung mit Cian, ihre Angst, aber auch die widersprüchlichen Gefühle zu Cian.

Auch Cian konnte ich sehr gut verstehen und fühlen wie es ihm ging. Ich habe mit Beiden mitgelitten, habe Cian gehasst, dann hat er mir wieder leid getan. Am Ende war ich definitiv auf Cians Seite, da ich sein Handeln immer mehr und mehr verstand.

Das Knistern zwischen Cian und Liz war greifbar. Ich bin gespannt, wie es im 2. Band weitergeht und was da zwischen Cian und Liz noch passieren wird. Liz und Cians Charaktere haben eine unglaubliche Tiefe, ich möchte unbedingt noch mehr über Cian erfahren.

Mein Fazit:
Die Geschichte ist definitiv etwas Besonderes!! Da steckt sehr viel Herzblut und Gefühl drin! Ich werde auf jeden Fall weiterverfolgen wie es mit Liz und Cian weitergeht. Die Geschichte brachte mich zum Nachdenken.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen.
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s