Rezension zu Chroniken der Auserwählten Band 1: Desiderium von Christin C. Mittler

Desi.jpg

© Eisermann Verlag

„Ganz ehrlich. Ich war sicher, du würdest mich versetzen. Aus Verzweiflung wollte ich mich schon von diesem Felsen stürzen.“ – Zitat aus dem Buch

Es handelt sich hier um den 1. Band der Reihe „Chroniken der Auserwählten“ von Christin C. Mittler.

Fakten zum Buch:
Titel: Desiderium – Chroniken der Auserwählten
Autor/in: Christin C. Mittler
Verlag: Eisermann Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN: 978-3946172024
Erhältliche Formate: Taschenbuch, Ebook

Inhaltsangabe laut Verlag:
Als Cassim Durands von der Welt der Sehnsüchte hört, ändert sich das Leben der gefühllosen Halbwaise. Doch wie soll sie als Einzige in der Lage sein, das Verschwinden von Sehnsüchten dort aufzuklären, wenn sie nicht versteht, wie mächtig Sehnsucht sein kann? Und was für eine Rolle spielt der sonderbare Jaron, den sie nicht berühren kann ohne einen Stromschlag zu bekommen? Eine Lösung scheint erst nahe, als Jarons Freundin entführt wird und sie in einen Kampf auf Leben und Tod gezogen werden …

Zum Cover:
Das Cover ist einfach gehalten und doch sieht es sehr gut aus. Die Frau auf dem Cover hat einen sehnsüchtigen Blick der sehr gut zur Geschichte passt.

Zum Inhalt:
Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und flüssig. Schon nach wenigen Seiten hat mich die Geschichte in den Bann genommen. Die Spannung war zum Teil kaum aushaltbar. Die Welt der Sehnsüchte ist unfassbar faszinierend. Ich frage mich wie man auf eine so fantastische Idee kommen kann. Die Autorin hat die Welt detailreich beschrieben, sofort konnte ich mich in diese hinein versetzen. Während des Lesens habe ich ein „Wechselbad der Gefühle“ erlebt.

Zwischendurch wusste ich nicht was ich denken sollte, ich durchlebte Faszination, Unglauben, Überraschung, Schock, Liebe, Hass und Wut. Besonders geschockt hat mich das Ende, damit habe ich wirklich nicht gerechnet (Darragh).

Der Epilog hat mich sehr traurig gestimmt. Ich hoffe sehr, dass sich das im 2. Band ändert. Bevor ich diese Rezension zu schreiben begann, musste ich mich erstmal wieder sammeln, so durcheinander war ich.

Die Protagonisten:
Cassim kommt anfangs etwas hochnäsig rüber, da sie kalt und unnahbar wirkt. Je mehr mal mit ihr durch die Geschichte geht, je schneller verändert sich diese Ansicht. Bis zum Ende war sie fast wie eine Freundin für mich. Jaron wirkt anfangs unnahbar, schon da hat er eine Faszination in mir ausgelöst. Beim Finale habe ich richtig mit ihm gelitten. Er ist definitiv in meinem Herzen gelandet.

Darragh konnte ich nie wirklich leiden, aber mit der Wendung habe ich überhaupt nicht gerechnet. Es gibt natürlich noch viel mehr Protagonisten, ich kann allerdings nicht alle erwähnen, da es die Rezension in die Länge zieht. Jeder Protagonist wurde detailreich ausgearbeitet, sodass jeder eine eigene Persönlichkeit bekam.

Mein Fazit:
Eine unglaublich spannende und faszinierende Geschichte, die ich regelrecht verschlungen habe. Ich freue mich sehr auf den nächsten Band!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen.
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s