Rezension zu Behemoth 2333 Band 3: Der Flug des Leviathan von Joshua Tree

Behemoth 2333 Band 3.jpg„Es ging sehr schnell. Ein stechender Schmerz durchfuhr seinen Nacken, als die spitzen Fortsätze sich in sein Rückgrat bohrten.“ – Zitat aus dem Buch

ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der die vorherigen Bände nicht gelesen hat, kommt es zu Spoiler!

Fakten zum Buch:
Titel: Behemoth 2333 – Band 3: Der Flug des Leviathan
Autor/in: Joshua Tree
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungsjahr: 2017
Erhältliche Formate: Ebook

Inhalt:
Pascal, Jeremy und die Überlebenden der UNS Concordia sind an ihrem Ziel angelangt: Der Erde. Und doch ist alles anders, als sie es erwartet hatten. Die mystische Heimat der Menschheit ist alles andere als der warme Schoß ihrer Vorfahren – und die Macht haben längst nicht mehr die Menschen. Bald müssen Pascal und Jeremy erkennen, dass sie nicht ohne Grund zur Erde gelangt sind und merken, dass sie bloße Figuren auf einem Schachbrett sind und die Spieler sie erneut in Position bringen. Die Mission? Gefährlich. Die Erfolgsaussichten? Gering. Gelingt es ihnen erneut, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und die Karten neu zu mischen?

Zum Cover:
Ellada Azoidou ist schon wieder ein absolutes geniales Cover gelungen! Die kräftigen Farben, die sie immer dazu verwendet, sorgen für Eye-Catcher. Die Motive wählte sie passend zum Inhalt aus! Ich bin wieder total begeistert!

Zum Inhalt:
Auf den Inhalt selbst werde ich in meiner Rezension nicht mehr so intensiv eingehen, da der Klappentext den Inhalt gut wiedergibt und ich ansonsten spoilern würde.

Der Schreibstil von Joshua Tree ist erfrischend, wortgewandt und angenehm locker. Sprachlich schreibt er auf sehr hohem Niveau. Er hat einen sehr umfangreichen Wortschatz der dafür sorgte, dass mir das Lesen noch mehr Spaß machte.

Die Geschichte beginnt diesmal ruhiger in nicht so rasant wie in den vorherigen Bänden. Dies ist allerdings notwendig, da uns Joshua unbedingt Antworten auf unsere Fragen geben musste. Endlich wird ausführlich erklärt, was denn nun passiert ist und welche „angeblichen“ Gründe dahinterstecken. Der Abschnitt war für mich hochinteressant und überhaupt nicht langweilig. Alpha hat mich fasziniert und doch war es mir nicht geheuer. Irgendwie hatte ich den Eindruck, da stimmt es was nicht. Danach nimmt die Spannung sehr schnell zu und es passieren wieder viele wichtige Dinge hintereinander.

In diesem Band lernen wir die Technik der Erde näher kennen. Sie hat mich stark beeindruckt. Der Autor hat sich hier wirklich tolle Dinge einfallen lassen. Er hat sie sehr gut beschrieben, sodass ich sie mir leicht vorstellen konnte. Die Reise zu ihrer neuen Mission war wirklich cool.

Wie der Titel schon sagt, kam der „Leviathan“ vor. Ich werde ihn wegen Spoiler nicht näher beschreiben. Von ihm war ich richtig begeistert! Bei ihm habe ich mich gefragt, wie der Autor auf die Idee gekommen ist, da er sich hier wirklich etwas Atemberaubendes einfallen lassen hat. Es ist schwer in meiner Rezension mehr zum Leviathan zu sagen, da ich wirklich nicht spoilern will. Lasst euch einfach selbst von ihm in der Geschichte überraschen.

Auch in diesem Band geht der Autor wieder auf das persönliche Befinden seiner Protagonisten ein, dadurch agieren diese glaubhaft und wirken authentisch. Die Gefühle waren auch sehr stark zu spüren. Manchmal liefern sich die Protagonisten einen lustigen Schlagabtausch, der mich immer wieder schmunzeln ließ. Pascal, Jeremy und seine Crew arbeiten gut zusammen, sie sind ein tolles Team. Hoffentlich bewährt sich dieses in den nächsten Bänden.

Aufgrund all dieser Punkte bekommt die Geschichte eine wunderbare Tiefe. Sie ist überhaupt nicht oberflächlich und animiert zum Mitfiebern. Genau das habe ich, nachdem sie ihre Mission antreten haben, durchgehend getan. Die Spannung war kaum auszuhalten! Es gab einige Schreckmomente und unerwartete Wendungen, die die Spannung noch mehr steigerten! Schade, dass der Band schon wieder zu Ende war. Das Ende ist natürlich offen, am liebsten hätte ich schon jetzt die Fortsetzung!

Mein Fazit:
Dieser Band ist zwar etwas ruhiger, aber trotzdem genauso spannend und gut geschrieben. Die Geschichte ist authentisch und stimmig. Der Autor hat mich diesmal ziemlich erschreckt, aber das sorgte nur dafür, dass ich die Geschichte noch spannender fand!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s