Rezension zu Behemoth 2333 – Band 2: Der Hyperraum Krieg von Joshua Tree

Behemoth 2333 Band 2„Ich mag Sie, Inspektor. Wenn Sie noch eine weitere Frage stellen möchten, die Ihnen einen friedlichen Übergang in den jenseitigen Ort ermöglicht, dann tun sie es.“ – Zitat aus dem Buch

ACHTUNG! Meine Rezensionen der Bände bauen aufeinander auf! Für jemanden, der den ersten Band noch nicht gelesen hat, könnte es zu Spoiler kommen!

Fakten zum Buch:
Titel: Behemoth 2333 – Band 2: Der Hyperraum Krieg
Autor/in: Joshua Tree
Verlag: Selfpublishing
Erscheinungsjahr: 2017
Erhältliche Formate: Ebook

Inhalt:
Die Hölle bricht los!
Jeremy Brandt und die Besatzung der Concordia wagen erste zaghafte Kommunikationsversuche mit dem Feind, als die Locusts das Archimedes System mit Krieg überziehen. Inmitten der entfesselten Gewalt, kommen die Inspektoren Pascal Takahashi und Thisbe Thandis den Hintergründen der Entführungswellen gefährlich nahe.

Und während sich Menschen und Aliens erbitterte Gefechte liefern, erhebt sich Behemoth erneut…

Zum Cover:
Der Cover-Designer ist diesmal wieder ein stimmiges Cover gelungen! Die Motive wurden passend zum Inhalt gewählt und ins Szene gesetzt. Die Lichtverhältnisse sind mit der Farbgestaltung stimmig. Definitiv ein rundum gelungenes Cover!

Zum Inhalt:
Der erste Kontaktversuch zu den Aliens scheint zu funktionieren. Jeremy Brandt und seine Crew brechen auf eine neue Mission ins Schiff der Aliens auf. Sie ahnen nicht, dass sie sich damit in große Gefahr begeben. Allerdings machen sie dabei auch eine unglaubliche Entdeckung. Es ist fraglich, ob sie ihre Mission überstehen, da auch noch Behemoth ins Spiel kommt. Pascal Takahashi und Thisbe Thandis machen währenddessen ebenso unglaubliche Entdeckungen und geraten dabei in eine Schlacht, die nur Tod, Schmerz und Verderben mit sich bringt. Der Krieg zwischen Menschen und Aliens nimmt ungeahnte Größen an.

Schon nach beenden des ersten Bandes fieberte ich der Veröffentlichung des zweiten Bandes entgegen. Endlich war es nun soweit und ich begann den Band zu lesen. Die Geschichte schließt nahtlos an den ersten Band an, die Ereignisse passieren auch in diesem Band wieder Schlag auf Schlag. Diesmal hatte ich allerdings das Gefühl, dass noch viel mehr passiert.

Nach wenigen Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Die Spannung und der Nervenkitzel stiegen mit jedem Kapitel. Ich versank derart tief in der Geschichte, dass ich beinahe nicht bemerkte, wie meine Mittagspause zu Ende ging. Leider musste ich dabei an einer hochinteressanten Stelle aufhören zu lesen. Den ganzen Nachmittag geisterte die Geschenke in meinen Gedanken herum, bis ich im Bus nach Hause endlich wieder lesen konnte. Zu Hause angekommen legte ich mich sofort auf mein Bett und las weiter, bis der Band zu Ende war.

Ich konnte und wollte einfach nicht mehr aus der Geschichte auftauchen. Je näher ich dem Ende kam, umso geschockter war ich. ABER: Im positiven Sinne! Es passiert so unglaublich viel und dann auch noch Dinge, die ich niemals erwartet hatte und vollkommen unvorhersehbar waren! Das Ende ließ mich fassungslos zurück, ich konnte und wollte nicht glauben was ich da gelesen habe. Mir fehlten hier echt die Worte.

Die Raumschachten waren wahnsinnig gut inszeniert und bildlich beschrieben! Sie liefen in meinem Gedanken wie kleine Filme ab. Hier wurde ich wirklich gut unterhalten. Bei der letzten großen Kampfszene, war ich froh, dass ich allein zu Hause war. Ich rief nämlich ganz laut „Was?!?!?“. Das wäre irgendwo außerhalb echt peinlich gewesen.

Wie man aus meinen Worten heraus hört, war der Band für mich ziemlich emotional. Allerdings nicht nur wegen dem Mitfiebern, sondern auch wegen der persönlichen Probleme und der zwischenmenschlichen Beziehungen der Protagonisten. Der Autor hat sehr darauf geachtet, dass die Gefühle und die emotionalen Verwicklungen auch zu spüren sind.

Jetzt heißt es wieder auf die Fortsetzung warten. Zum Glück habe ich noch einige Bücher, die ich zur Überbrückung lesen kann.

Mein Fazit:
Aus meinen Worten hört man mit Sicherheit heraus, dass ich wahnsinnig begeistert bin. Der Band war unglaublich spannend und emotional mit vielen Schockmomenten und unvorhersehbaren Überraschungen. Die Raumschlachten waren wahnsinnig gut inszeniert! Einfach genial!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s