Rezension zu Das Erbe der Macht – Schattenchronik 3: Ascheatem (Sammelband) von Andreas Suchanek

EdM  7-9.jpg„Er wollte aufstehen, sich dem Mistkerl entgegenstellen. Doch seine Beine versagten. Er konnte nicht mehr tun.“ – Zitat aus dem Buch (S. 233)

In diesem Hardcover sind die Bände 7-9 der Serie „Erbe der Macht“ enthalten. (Band 7: Schattenzeit, Band 8: Opfergang, Band 9: Silberknochen)

Fakten zum Buch:
Titel: Das Erbe der Macht – Schattenchronik 3: Ascheatem
Autor/in: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsjahr: 2017
Erhältliche Formate: Hardcover (Die Einzelbände als Ebook.)

Inhalt:
Nichts wird mehr sein, wie zuvor.
Die Identität der Schattenfrau wurde enthüllt – mit katastrophalen Konsequenzen. Einer der Lichtkämpfer wurde lebensgefährlich verletzt, ein anderer stellt sich der größten Feindin, die jemals existierte. Doch die Wahrheit hinter dem Schatten ist weitaus größer, als bisher angenommen. Zur gleichen Zeit müssen sich die Freunde im Castillo einer furchtbaren Gefahr stellen, die das Ende für die Lichtkämpfer als Ganzes bedeuten könnte.

Zum Cover:
Dieses Cover gehört definitiv zu den besten, obwohl ich mich über die giftgrüne Farbe gewundert hatte. Das Motiv zeigt eine Hand mit einem Essenzstab. Alles in allem wieder ein gelungenes Cover.

Zum Inhalt:
Die Schattenfrau hat endlich ihre Identität offenbart und wir erfahren sehr viel über ihre Vergangenheit. Das Castillo ist in großer Gefahr und es entbrennt ein Kampf über Leben und Tod. Im Laufe der drei Bände gehen unsere Freunde auf verschiedene lebensgefährliche Missionen und erfahren Unglaubliches. Die Jagd nach dem letzten Sigilsplitter geht weiter. Die Lichtkämpfer müssen über sich hinauswachsen, um das alles überstehen zu können.

Allgemein zu allen Bänden:
Andreas Suchaneks Schreibstil ist weiterhin flüssig, jugendlich und absolut ansprechend. In jedem Band steigert sich die Spannung mit jeder Seite. Ich habe alle Bände innerhalb 2-3 Stunden verschlungen und wollte nicht mehr aus der Welt der Lichtkämpfer auftauchen. Die Puzzleteile für das große Ganze rutschen langsam an ihren Platz und man erkennt die komplexen Zusammenhänge. Obwohl es parallellaufende Handlungsstränge gibt, kommt nichts durcheinander. Viel mehr möchte man immer mehr erfahren und fiebert jeder Information entgegen. Wir tauchen in diesen Band noch viel tiefer in die Welt der Lichtkämpfer ein und erfahren viel über die Historie der Lichtkämpfer.

Zu Band 7:
Der siebte Band ist wieder schrecklich spannend und ich habe den Band in einem durchgelesen. Ich habe die Informationen über die Schattenfrau regelrecht verschlungen und konnte nicht genug über sie erfahren. Über das Erfahrene war ich teilweise ziemlich geschockt. Die Antworten, die wir bekommen haben, ergeben nun mit dem Gesamtpuzzle einen Sinn, wenn gleich auch noch nicht alle beantwortet wurden. Der parallele Handlungsstrang hält allerdings auch einen ziemlichen Schrecken bereit.

Der Schlagabtausch im Castillo wurde vom Autor wahnsinnig bildhaft beschrieben. Jeder einzelne Moment war vollkommen nachvollziehbar. Diesen Band könnte man beinahe den Band der Offenbarungen nennen.

Zu Band 8:
Der Band beginnt etwas ruhiger, wie die Vorherigen. Allerdings ist das nur die Ruhe vor dem Sturm. In diesem Band lernen wir eine neue Seite der magischen Welt kennen. Diesmal gehen. Die Lichtkämpfer gehen auf zwei actiongeladene und gefährliche Missionen. Auch hier gab es wundersame Überraschungen und erschreckende, wie auch verstörende Entdeckungen. Vor allem bekam ich eine völlig neue Sicht auf die Dinge. Durch den Sichtwechsel zu anderen Personen, stiegt die Spannung noch mehr an. Da ich viel mehr mitfieberte und noch schneller lesen wollte, um wieder zu den anderen Personen wechseln zu können.

Die Handlung der einen Mission spielt in meinem persönlichen Lieblingsland. Es war cool zu lesen, wie der Autor das Land in seine Geschichte eingebaut hat.

Zu Band 9:
Dieser Band war für mich fast doppelt so spannend wie die vorherigen Beiden! Ich konnte und wollte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Diesmal führt uns das Abenteuer an einen Ort, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Wir lernen auch endlich den letzten fehlenden Unsterblichen kennen. Beides waren große Überraschungen. Die Ereignisse vor Ort ließen mich fassungslos zurück. Diesmal habe ich besonders emotional mitgefiebert und hätte den Autor am liebsten verflucht! Ich verfiel diesmal beinahe in Schockstarre. Wenigstens bekommen wir diesmal mehr Antworten, die uns immer näher zu den Silberknochen führen. Manche Offenbarungen haben mich echt erschreckt.

Abschließend zu allen Bänden:
Die Protagonisten wachsen in den Bänden über sich hinaus und entwickeln sich massiv weiter. Der Autor kümmert sich sehr gut um das Seelenheil seiner Figuren.

Mein Fazit:
Für mich gehören die in diesem Band enthaltenen Bände zu den Besten. Ich habe vom Anfang bis zum Ende mitgefiebert, stand unter Schock und konnte nicht glauben was ich lese. Der Autor hatte grandiose Ideen und hat diese wunderbar in seine Welt integriert.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen.
StarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svgStarSilhouette_svg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s